TIPP
schnell
Themen
finden
Wir werden im Alltag häufig mit solchen Fragen konfrontiert!
Wir brauchen jemanden, der sich mit dem Thema auskennt!

Aktuelle Meldungen

Laub, Licht, Luftdruck - So erlebt Ihr Auto im Herbst den zweiten Frühling

AUTO UND VERKEHR / ZDK – Hitze, die lange Fahrt in den Urlaub, unzählige Insekten auf der Windschutzscheibe: Der Rekordsommer 2018 macht sich auch bei unseren Autos bemerkbar. Jetzt im Herbst ist daher genau der richtige Zeitpunkt, um den Fahrzeugen ein paar extra Streicheleinheiten zu gönnen – und damit ist nicht nur ein Termin für den Reifenwechsel gemeint. Immerhin soll ihr Wagen noch lange leben, um weiterhin täglich treu zu funktioneren. Denn je besser der Wagen durch den Herbst kommt, desto weniger Wertverlust droht dem Fahrzeug.
Unser Experte Ulrich Köster vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe verrät uns jetzt die Top Fünf Tipps für den Autoherbst.

 
 

Box Dich durch den Herbst! – Alte Sportart im neuen Trend

FITNESS/BOXEN/MENTALE STÄRKE/ CHRISTOPH TEEGE – Die Tage werden kürzer und plötzlich ist es da: Dieses Bedürfnis, einfach nur auf der Couch zu liegen. Keine Motivation, kein Antrieb, keine Power. Schlimm, oder? Da hilft Sport. Und wer keine Lust auf ein Fitness-Studio hat, sondern was anderes sucht, der könnte es einfach mal mit Boxen versuchen. Diese an sich alte Sportart liegt voll im Trend. Also: Boxhandschuhe an, den Sandsack malträtieren und Agressionen abbauen!
Denn Boxen macht uns fit – und zwar auch mental, weiß unser Experte Christoph Teege. Er ist Boxcoach und Speaker und rät uns, dass wir uns mal tatsächlich "durch den Herbst boxen".

 
 

Nicht mit mir, Boss! – 5 Tipps, wie ich schwierige Chefs im Zaum halte

KOMMUNIKATION UND VERHALTEN /  KATRIN SEIFARTH – Also zugegeben: Es muss sich ein Chef nicht gleich wie Leonardo DiCaprio alias Jordan Belfort im legendären Film „The Wolf of Wall Street“ benehmen“. Und seine Angestellten dermaßen manipulieren und gleichzeitig Orgien schmeißen. Ich glaube, es reicht schon aus, dass ein Chef grundsätzlich alles besser weiß oder eine Chefin ein selbstverliebtes und gleichzeitig emotionales Wrack ist.  Klar, es gibt Chefetagen, die wirklich professionell arbeiten und gut sind. Aber es gibt eben auch die anderen. Und wie wir mit solchen Chefs umgehen, das besprechen wir jetzt mit einer Expertin.
Katrin Seifarth hat das Buch „Spaßbremse Chef“ geschrieben, welches schon für 7, 90 € zu erwerben ist. Sie ist Expertin für unbewusste Kommunikations- und Verhaltensweisen sowie Trainerin, Workshop-Moderatorin und Gründerin von "train-effect".

 
 

Klassik am Arbeitsplatz - Mit Pauken und Trompeten besser arbeiten

MUSIK UND WIRTSCHAFT / CHRISTIAN GANSCH – Ärzte sollen besser operieren, Taxifahrer könnten weniger Unfälle bauen und sogar der IQ würde sich erhöhen: Klassische Musik soll die Konzentration verbessern, auf kurze und lange Sicht. Dazu gibt es mittlerweile so viele Studien, dass dieses Phänomen sogar einen eigenen Namen hat: Der Mozart-Effekt lässt uns besser arbeiten, denken, lernen. Doch stimmt das wirklich? Warum hat bestimmte klassische Musik so eine Wirkung auf uns? Und gilt das wirklich für jeden von uns oder gibt es auch Ausnahmen? Wie lässt sich die Konzentrationsfähigkeit langfristig beeinflussen?
Darüber können wir jetzt mit unserem Musikexperten und vierfachem Grammy-Award-Gewinner Christian Gansch sprechen. Er kennt Musik- und Wirtschaftswelt außerordentlich gut, ist u.a. Dirigent, Produzent sowie Speaker und hat bereits mit internationalen Spitzenorchestern zusammengearbeitet.

 
 

Geborene Sieger? – Warum Talent den Fleiß um Längen schlägt

MOTIVATION UND WILLENSSTÄRKE / KATJA PORSCH – Der Druck auf die Schülerinnen und Schüler heutzutage ist enorm. Sie kriegen zum Teil schon in der Grundschule Nachhilfe, damit sie aufs Gymnasium gehen können. Und später macht ein Mädel dann vielleicht mit Ach und Krach ihr Abi und soll studieren gehen, obwohl sie vielleicht viel lieber baut und werkelt. Und darin sehr talentiert ist. Wäre die Ausbildung im Handwerk nicht eher ihr Ding?
Ja, sagt unsere Expertin, denn: Wer einfach nicht gut in etwas ist, der wird es auch später nicht – egal, wie fleißig er übt, meint Katja Porsch. Sie ist Speakerin und Motivationscoach und ist sich sicher: Nur wer sein Talent erkennt und drauf baut, sichert seine Zukunft richtig!

 
 

Viel mehr als Stäbchen, Reis und Plagiate - So ticken die Chinesen!

SINOLOGIE, WIRTSCHAFT, WELTHANDEL/DR. SABRINA WEITHMANN -   Ganz ehrlich: Für uns Deutsche ist doch China eine Nation, die uns jetzt nicht soo nahe steht wie zum Beispiel Italien oder vielleicht Österreich. Und kaum einer sagt doch: Hey, ich flieg demnächst nach China - mal ausspannen, Urlaub machen. Was anderes sehen. Die meisten, die ich kenne, sind in China beruflich unterwegs. Nicht erstaunlich, beim Exportweltmeister Deutschland.
Warum wir aber vielleicht doch mal nach China statt in die USA fliegen sollten, das soll uns jetzt mal unsere China-Expertin Dr. Sabrina Weithmann verraten. Sie ist Sinologin und kann uns sagen, was sie an Land und Leuten so fasziniert.

 
 

Mehr Mails meiden - Wie Sie die Mail-Flut umschiffen

KOMMUNIKATION UND VERHALTEN /  KATRIN SEIFARTH -  Pling! „Sie haben Post“ - Mitteilungen, die uns benachrichtigen, dass wir Mails bekommen haben. Viele Leute erhalten dutzende am Tag – Und Dank der Digitalisierung werden es immer mehr. Und ob Privat oder im Job, oftmals stapeln sich die E-Mails im Postfach, und verursachen Stress und man versinkt in der Mail-Flut. Doch wie behält man den Überblick, ohne etwas zu übersehen und viel Zeit zu verlieren?
Das klären wir nun mit  Katrin Seifarth – Sie ist Expertin für unbewusste Kommunikations- und Verhaltensweisen, und weiß, wie das Mail-Chaos am besten organisiert werden kann. Sie ist Trainerin, Workshop-Moderatorin und Gründerin von "train-effect".

 
 

Schluss mit Bescheidenheit – Warum Frauen protzen sollten wie ihre männlichen Kollegen

WERTE UND RESPEKT / LISS HELLER – Weniger arbeiten, dafür etwas mehr Zeit in den Karriereaufbau investieren – und automatisch mehr verdienen! Was sich nach einer schlechten Internetwerbung oder nach einer Spam-Mail anhört, ist Realität, sagt unsere Expertin. Allerdings nicht für jeden, sondern überwiegend für Männer. Zugegeben, so einfach lässt sich das Ganze nicht in schwarz und weiß einteilen – doch den Gehaltsunterschied zwischen Mann und Frau kennen wir alle. Was steckt dahinter? Die Frau selbst, meint Liss Heller: Zu lasche Gehaltsverhandlungen, zu wenig netzwerken unter Kolleginnen oder auch ein Kleinreden der eigenen Leistung.
Warum Frauen protzen und die falsche Bescheidenheit hinter sich lassen sollten, erklärt uns die Unternehmerin, Rednerin und Mit-Autorin des Buches "Chefsache und Frauenquote" Liss Heller jetzt:

 
 

Weite Arbeitswege machen krank - So bleibt der Stress auf der Strecke

MENTALE STÄRKE & ERFOLG / CHRISTOPH HIRSCH - Viele Arbeitnehmer sind morgens bereits gestresst, wenn sie bei der Firma ankommen. Der Grund: Das Pendeln! Staus, Verspätungen, stockender Verkehr - Und auf dem Rückweg genau das selbe. Studien haben jetzt ergeben, dass besonders Ferndpendler unter dem Stress leiden; sich die langen Anfahrten zum Job sogar auf die Psyche auswirken können. Was sind die Gründe dafür und muss es so weit kommen? Wie kann man die langen Wege zum Job vielleicht auch positiv nutzen?
Dasklären wir jetzt mit unserem Experten Christoph Hirsch. Er ist Speaker und Mindset-Experte.

 
 

Die Null muss stehen! - Wie entsteht eigentlich Bier ohne Alkohol?

BRAUEREI UND BIER / VELTINS - Vorbei die Zeiten, in denen alkoholfreies Bier nur von müde belächelten Gesundheitsaposteln oder Schwangeren getrunken wurde! Freizeitsportler und Ottonormalbürger greifen gerne zur "bleifreien Variante". Sie gilt als nährstoffreich und sogar als kalorienarm. Trotzdem muss die Frage erlaubt sein, wie denn beim Bier ein Alkoholgehalt von 0,0 erreicht wird, obwohl doch ein Gärprozess stattfindet.
Wird der Alkohol wieder heraus geholt hinterher und wenn ja, wie? Oder ist er erst gar nicht drin und wenn ja: Warum? Das sind Fragen, die uns jetzt Ulrich Biene von der Brauerei Veltins beantworten kann.

 
 

Nur noch 72 Stunden! - Warum wir unsere Pläne rasant verfolgen sollten

COACHING UND POTENTIALENTFALTUNG/ THOMAS REICH - Morgen ist auch noch ein Tag. Sowas denken sich viele, weil sie gerade den Kopf nicht freihaben für den Sprachkurs. Oder das Kundengespräch. Oder pünktlich Feierabend machen wollen. Gerade heutzutage, wo wir alle das Gefühl haben, ständig und überall mitmischen zu müssen und erreichbar zu sein, leiden viele unter "Aufschieberitis". Das ist aber der völlig falsche Weg, sagt Thomas Reich.
Er ist bekennender Kaltduscher, erfolgreicher Business-Coach und Buchautor. Er begeistert seine Zuhörer mit seinen schnörkellosen Vorträgen und seine Leser mit seinem Buch "Die Reich-Methode - warum Kaltduscher glücklicher und erfolgreicher sind". Und: Er sagt uns jetzt, warum wir 72 Stunden Zeit haben, etwas anzupacken. Oder es für immer lassen können.

 
 

Lebenslust? Gönn dir – Täglich dein Stück Glück!

INSPIRATION & BERUFUNG / BARBARA MESSER –  "Ich bin glücklich" - das ist doch das Höchste und Beste, was wir erreichen können, was wir uns erträumen. Und doch schaffen wir es oft nicht, das Glück zu nehmen, wie es kommt: In kleinen Portionen. Als kleine Einheit. Unerwartet. Vielleicht abends, wenn die Sonne untergeht. Und ein lieber Mensch an unserer Seite ist. Und selbst wenn wir das genießen, stecken wir am nächsten Tag schon wieder im Alltag, im Hamsterrad, im Job. Und trauern vielleicht dem Abend hinterher. Genau das ist falsch, sagt unsere Expertin Barbara Messer.
Sie möchte, dass wir ein Stück Glück überall entdecken: Im Büro, auf der Heimfahrt, im Bus! Und sie sagt uns jetzt, wir unsere tägliche Portion Glück finden können. Barbara Messer ist Speakerin und Autorin des Buches "Das pure Leben spüren - Ein Jahr im Wohnmobil".

 
 

Zwiespalt Zeitumstellung? – So repräsentativ ist die EU-Umfrage wirklich

MEINUNGSVIELFALT/MARKT- UND SOZIALFORSCHUNG – Im Frühjahr eine Stunde vor, im Herbst eine Stunde zurück. Noch drehen alle EU-Staaten an der Uhr - doch damit könnte bald schon Schluss sein, das haben Sie mitbekommen: Bei einer Umfrage der Europäischen Union spricht sich die Mehrheit der Wähler dafür aus, die Zeitumstellung abzuschaffen. Berichten zufolge gibt es ein eindeutiges Resultat: Mehr als 80 Prozent derjenigen, die abgestimmt haben, sprachen sich für ein Ende der Zeitumstellung aus. Insgesamt sollen 4,6 Millionen Antworten aus Europa online eingegangen sein, heißt es von der EU-Kommission. Ein Rekordergebnis. Bisher hatten bei solchen Online-Umfragen maximal 500.000 Frauen und Männer mitgeklickt.
Dabei hat die EU-Umfrage zur Zeitumstellung einen Haken, sagt unsere Experte: Sie ist nicht repräsentativ, meint Professor Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln.

 
 

Kunden kauften auch... - Das wissen Portale wirklich über uns

KOMMUNIKATION UND ERFOLG / FABIAN SIEGLER – Im Leben verschwiegen und im Internet ein offenes Buch? Egal wie geheimnisvoll wir im echten Leben sind – online geben wir oft mehr preis, als uns lieb ist. Oder woher sonst wüssten Amazon, Google und Zalando, was uns gefallen könnte? „Kunden die das hier bestellten, kauften auch...“ ploppt plötzlich auf und wir fragen uns: Woher wissen die das? Und wieso speichern Portale die Daten ihrer Kunden? Und überhaupt - dürfen die das?
Darüber können wir jetzt mit unserem E-Commerce-Profi Fabian Siegler sprecher, er gehört seit Langem zu den Top-Verkäufern und kann aus dem Nähkästchen plaudern. Unser Experte ist Manager, Motivater und Marketingprofi.

 
 

Zwischen lauthals lachen und fremdschämen - Wo hört der Spaß im Job auf?

KOMMUNIKATION / STEFAN HÄSELI - "Kommt ne Frau zum Arzt..." Wenn der Kollege in der Büroküche mal wieder einen Witz erzählt, finden die einen es lustig, die anderen rollen genervt mit den Augen. Jeder von uns lacht eben über andere Dinge - ein schmaler Grat. Gerade im Berufsleben drängt sich da eine Frage auf: Wie viel Humor ist am Arbeitsplatz überhaupt erlaubt? Einerseits kann ein trockener Spruch oder eine lustige Pointe die Stimmung im Team auflockern, andererseits ist die Gefahr groß, dass ein Witz falsch verstanden wird.
Wieviel Heiterkeit tut der Arbeit gut und wann wird sie zum Problem? Ist es zum Beispiel ok, den neuen Kollegen auf´s Korn zu nehmen? Und was ist mit Witzen über Chefs und Vorgesetzte?
Ein Mann, der sich mit der Wirkung von Humor besonders auskennt, ist Kaberettist Stefan Häseli. Der Kommunikationsexperte und Autor des Buches "Erfolgreiche Kommunikation auf dem Büroflur" beantwortet jetzt die wichtigsten Fragen und gibt Tipps in Sachen Heiterkeit am Arbeitsplatz.

 
 

Gedankenlesen leicht gemacht - Wenn die Stimme sagt, was wir denken

STIMME UND KOMMUNIKATION / BARBARA BLAGUSZ - Ob jemand begeistert, niedergeschlagen oder fröhlich ist, das hören wir an seiner Stimme. Wir merken auch, wenn die Stimme nicht zu dem Gesagten passt. Ein gelangweiltes "Los geht's" ermuntert niemanden wirklich zum Anfangen. An der Stimme lässt sich aber noch mehr erkennen. Ja, man kann fast sagen, anhand der Stimme können wir Gedanken lesen.
Woran das liegt und vor allem wie das geht, darüber sprechen wir mit Barbara Blagusz (sprich Вlaguss). Sie ist Stimm- und Sprachtrainerin und Kommunikationsexpertin.

 
 

Alptraum Einbruch – Warum weit mehr gestohlen wird als Wertsachen

MENTALE STÄRKE & ERFOLG / CHRISTOPH HIRSCH - Es ist für jeden eine Horrorvorstellung: der Einbruch in die eigenen vier Wände. Fakt ist: alle dreieinhalb Minuten wird in Deutschland in eine Wohnung eingebrochen – das sind  über 400 Mal Angst und Schrecken jeden Tag! Die Täter hinterlassen dabei nicht nur den Schaden an der Wohnung und den Verlust von Eigentum sondern auch tiefe Spuren im Unterbewusstsein der Beklauten. Rund ein Viertel aller Opfer leiden so stark unter den Eindrücken, dass sie sogar wegziehen wollen.
Warum das so ist und wie man es schaffen kann, sich doch wieder sicher zu fühlen, klären wir mit Christoph Hirsch. Er ist Mindset- und Stress-Experte.

 
 

Fachkräftemangel – ein Glücksfall? – 5 neue Fakten

MOTIVATION & UNTERNEHMENSFÜHRUNG / STEFAN DIETZ - Wir hören und spüren es an allen Ecken: Es fehlen einfach in allen Branchen gut ausgebildete Fachkräfte. Das wissen Arbeitgeber und das wissen Arbeitnehmer. Wo die Einen dafür kämpfen, trotzdem gutes Personal für ihr Unternehmen zu finden, wittern die Anderen – die Arbeitnehmer – ihre Chance.
Stefan Dietz ist selbst Unternehmer, berät Firmen und hält Vorträge, er erkundet den Wandel in der Arbeitswelt. Wir klären nun mit ihm, was sich durch den Fachkräftemangel verändert und wer davon profitiert.