TIPP
schnell
Themen
finden
Wir werden im Alltag häufig mit solchen Fragen konfrontiert!
Wir brauchen jemanden, der sich mit dem Thema auskennt!

Aktuelle Meldungen

Wenn die Straße wegschwimmt - Autofahren bei 5 extremen Wetterlagen

AUTO UND VERKEHR / ZDK - Auf dem Weg nach Hause setzt plötzlich starker Regen ein, viel heftiger als im Wetterbericht vorhergesagt. Oder statt nur Regen fährt man durch einen Hagelschauer mit murmelgroßen Hagelkörnern. Vielleicht donnert auch ein Gewitter runter, ein Blitz jagt den nächsten und man ist gerade mitten auf der Autobahn. Oder beim Ausparken aus der Einfahrt steht nach Feierabend die Sonne so tief, dass man im Rückspiegel nichts mehr erkennt. Und am nächsten Morgen stürmt und pustet es einen fast von der Autobahnbrücke runter. Solche Wetterlagen machen das Autofahren unsicher, können sogar gefährlich sein. Wie verhalte ich mich also am besten? Bei Regen beispielsweise wird nicht nur die Sicht deutlich schlechter, es droht auch die Gefahr von Aquaplaning. Reicht es da, einfach langsamer zu fahren? Wie ist es bei Hagel, wann wird der für mich und mein Auto zur Gefahr? Und Gewitter? Da ist doch allgemein bekannt, dass das Auto der sicherste Schutz vor Blitzeinschlägen ist. Ist das tatsächlich so? Oder gibt es Ausnahmen?
Kann durch einen Blitzeinschlag im Auto vielleicht etwas am Auto kaputt gehen? Über das Autofahren bei 5 extremen Wetterlagen sprechen wir jetzt mit Ulrich Köster vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe.

 
 

Montagsmuffel? - Warum Montagmorgens Höflichkeit noch wichtiger ist

HÖFLICHKEIT UND ETIKETTE / MORITZ FREIHERR KNIGGE - Die kürzeste Horrogeschichte? Montag! Ja, dieser Montag - irgendwie belästigt er uns jede Woche auf's Neue. Wenn jeder Tag ein Geschenk ist, fragen sich manche, wo man den Montag zurückgeben kann. Denn seien wir ehrlich: Wie vielen gut gelaunten Menschen begegnen Sie an einem Montagmorgen? Die Erfahrung zeigt eher Miesepeter und Montagsmuffel im Büro, auf der Baustelle und erst recht auf den Straßen. Da nützt es oft auch nichts, selbst gut gelaunt aus dem Wochenende zu kommen. Die miese Stimmung der Kollegen und Mitmenschen nimmt einen oft schneller mit als man denkt. Was also tun? Sollte ich vielleicht gerade montags noch mehr Gefühl zeigen, höflicher sein und gute Laune verbreiten?
Jemand der das wissen muss, ist Deutschlands Botschafter für besseres Miteinander. Bei uns zum Interview ist nämlich jetzt Moritz Freiherr Knigge. Als Autor, Redner und Moderator vertritt er wohlwollende Gelassenheit und gelebte Wertschätzung in Wirtschaft und Gesellschaft.

 
 

Luft raus? - Warum Spaß und Lust im Job so wichtig sind

BERATUNG / ANKE VAN BEEKHUIS - Paff! Die Luft ist raus und die Lust an der Arbeit und den Alltag geht flöten. Eine Situation, die Chefs und Führungskräfte genauso kennen, wie der "kleine" Mitarbeiter. Über die Jahre können Druck, Terminstress, Routine und Alltagstrott die Leidenschaft für die Arbeit und Alltag im Keim ersticken. Doch wie lässt sich das verhindern? Ist es nach 5, 10, 15 oder 20 Jahren überhaupt noch möglich, voller Eifer und Motivation bei der Sache zu sein? Und wie schaffen es erfolgreiche Menschen trotz Druck und Stress den Spaß an in Leben nicht zu verlieren? Für Beraterin & Buchautorin Anke van Beekhuis ist klar: Erfolgreiche Menschen achten darauf, in ihrem „Element“ zu sein und arbeiten mit Lust an ihren Themen. Ist die Luft raus, ändern sie auch gerne mal die Richtung, um wieder auf dem Zufriedenheitsmodus zu sein. Sie hat darüber ein Buch geschrieben „Wer sich selbst findet, darf’s behalten!“ Wie Sie erreichen, was Ihnen im Leben richtig wichtig ist!
Warum es so wichtig ist, den Spaß an der Arbeit nicht zu verlieren und wie Sie verhindern, dass Motivation und Leidenschaft im Beruf flöten gehen, erklärt die Expertin jetzt genauer.

 
 

Laufstrecke oder Fitnesstudio – Kein Widerspruch, sondern gutes Kombitraining

LAUFEN/RUNNERS POINT - Ab ins Fitnessstudio? Oder ab auf die Laufstrecke? Diese Frage stellt sich angesichts der wieder wärmeren Temperaturen jetzt immer öfter. Klar, im Fitnessstudio hat man mehr Trainingsvielfalt, es gibt Kurse wie Yoga oder Zumba, Geräte- und Ausdauertraining. Das Laufen draußen hat aber auch seine Reize und wenn man weiß wie, kann man hier auch sehr vielfältig trainieren.
Frank Eickmann, selbst Ausdauersportler, Diplom-Sportlehrer und Experte bei "RUNNERS POINT" schlägt vor, Lauf- und Studiotraining zu kombinieren. Warum er dieser Ansicht ist, erzählt er uns im Interview.

 
 

Nur Clowns auf der Straße - Darum sind Humor und Kreativität so wichtig

KREATIVITÄT UND IDEENENTWICKLUNG / NILS BÄUMER - Es ist warm, der Kunde wartet und es geht kein Stück vorwärts - wer im Stau steht, dem geht schnell mal die Geduld flöten. Die einen versuchen hektisch von einer Fahrspur zu nächsten zu wechseln, die anderen verprügeln wutentbrannt ihr Lenkrad. Aber was nützt das? Gar nichts, sagen Experten. Um die Warterei im Stau besser aushalten zu können, braucht es viel Humor und eine kreative Idee.
Einer, der solche Ideen entwickelt und anderen beibringt mit mehr Humor und Kreativität durch's Leben zu gehen, ist Nils Bäumer. Der Speaker und Kreativcoach hat jetzt das Buch "Kreativ auf Knopfdruck: Das Training für Ihren Ideenmuskel" geschrieben und mit ihm klären wir jetzt mal, was Clowns im Stau zu suchen haben.

 
 

Machtposen - Warum Sie vor einem wichtigen Gespräch aufs Klo gehen sollten

DURCHSETZUNGSVERMÖGEN / KATHARINA MAEHRLEIN - Kennen Sie das Gefühl, Sie sitzen beim Chef am Schreibtisch und bekommen ihre Aufregung nicht so richtig in den Griff. Sie sind nervös, Sie sind unsicher und so langsam scheint ihr Gegenüber von ihrer Unsicherheit auch Wind zu bekommen. Das, was man glaube ich in diesem Moment gar nicht will, ist, dass der Chef diese Unsicherheit spürt und gleichsetzt mit Inkompetenz. Im schlimmsten Fall einen nicht mehr ernst nimmt. Übrigens ist das nicht nur beim Gespräch mit dem Chef ein großes Problem. Auch bei einem Kunden, in einer Verhandlung oder bei wichtigen Gesprächen, bei denen es um was geht sollte man wissen, wie man Souverenität auch ausstrahlt.
Wussten Sie, dass dabei sogar ein kurzer Gang auf die Toilette helfen kann. Nicht so, wie sie jetzt denken... Katharina Maehrlein, Trainerin und Coach für souveränes Auftreten und Durchsetzungsfähigkeit, kennt Tricks, die man noch schnell auf dem stillen Örtchen machen kann.

 
 

Verkehrte Shoppingwelt - Wenn der Kunde den Verkäufer berät

VERKAUF UND VERTRIEB / ANDREAS BUHR - Einkaufen wird immer einfacher. Ein Suchfeld und drei Klicks weiter kommen Schuhe, Bahntickets und Spielzeug direkt zu uns nach Hause. Wir haben unser Einkaufsverhalten drastisch verändert, durch die Möglichkeit des Online Shoppings sind wir zum sogenannten Kunden 3.0 geworden. Das belegen auch aktuelle Statistiken. Demnach kauft mehr als jeder Zweite von uns mindestens einmal im Jahr Kleidung oder Sportartikel im Internet. Dicht gefolgt von Möbeln, Spielzeug und Büchern. Der Kunde 3.0 ist aber nicht nur bequem, sondern - dank Testberichten und Erfahrungsaustausch - auch besser informiert. Und das lässt er immer öfter die Verkäufer im heimischen Einzelhandel spüren. Da weiß der Kunde dann sofort, was er will und was es kostet. Da wird gerne mal der Verkäufer über Trends und Preise aufgeklärt. Braucht man dann überhaupt noch Verkäufer?
Ja, sagt Andreas Buhr. Er ist Experte für Vertrieb und Autor des Buches "Vertrieb 3.0 KAUFEN LASSEN – DAS NEUE VERKAUFEN". Und mit ihm sprechen wir jetzt über uns als den Kunden 3.0 und wie die Verkäufer unter uns damit umgehen können.

 
 

"Gut gemacht" - Die Kunst der Anerkennung

POTENZIALENTFALTUNG / GABY S. GRAUPNER - In vielen Büros gilt immer noch der Leitsatz: Nicht gemeckert ist genug gelobt. Wer bei der Arbeit aber sein Bestes gibt und nie ein "gut gemacht" hört, ist schnell verunsichert. Mache ich etwas falsch? Bin ich nicht gut genug für den Job? Solche Gedanken hegen dann viele. Dabei streichelt man mit einem Lob nicht nur die geschundene Mitarbeiterseele – es ist ein mächtiges Instrument, um Menschen zu motivieren und ihr Verhalten zu verändern. Jeder Mensch braucht Anerkennung, und sollte sie auch annehmen. Doch man kann auch über das Ziel hinaus schießen.
Über diesen Thema sprechen wir jetzt mit einer Expertin. Gaby S. Graupner ist Coach, Vertriebsprofi und Autorin des Buches "Schattensprünge - 13 Anstöße, um über sich hinauszuwachsen".

 
 

Think positive - Warum Optimisten länger leben

MOTIVATION / JÜRGEN ZWICKEL - Na? Mal wieder alles doof? Das Leben ist zu kurz, um unglücklich zu sein! Denn das Glas ist nicht halb leer, sondern halb voll! Man muss nur die Blickrichtung ändern, und schon wird man zum Optimisten. Und das ist nicht nur gut für die Stimmung, sondern auch für die Gesundheit, sagt eine aktuelle Langzeitstudie. Männer, die ihre Gesundheit als “sehr schlecht” einschätzten, hatten ein mehr als dreimal höheres Sterberisiko als gleichaltrige Männer, die ihre Gesundheit als “sehr gut” einschätzten. Und das unabhängig  von hohem Blutdruck oder chronischen Erkrankungen. Optimistisch zu sein bedeutet nicht, als Traumtänzer durch die Welt zu gehen und die Augen vor der Realität zu verschließen.
Jürgen Zwickel ist Speaker, Motivationstrainer und Potenzialcoach. Er hat das Buch "Lebe DEIN Potential: 10 Schritte, die dein Handeln und Leben positiv verändern" geschrieben und weiß, wie man optimistisch durchs Leben gehen kann.

 
 

Email-Knigge - Wann man im Job einen Smiley setzen darf

STIL UND ETIKETTE / LYDIA MORAWIETZ - Der gute, alte Postbote hat ja heutzutage immer weniger zu tun, könnte man meinen. Schließlich ist die Email schon längst im Alltag angekommen. Und egal, ob beruflich oder privat - eine schriftliche Korrespondenz geht mittlerweile oft so: Hastig wird noch eine flüchtige Botschaft in den Rechner gehackt. Rechtschreibung, Satzbau: egal! Die Grußformel reduziert sich auf drei Buchstaben - Hauptsache, die Mail ist raus. Klick; fertig! Und die Antwort fällt oft nicht viel besser aus. Dabei gibt es auch im Mailverkehr Regeln, die man beachten sollte.
Autorin und Stilexpertin Lydia Morawietz kennt sich aus in deutschen Büros und sagt: der erste Eindruck ist auch bei der Email wichtig.

 
 

Knigge fürs Ohr - Benimmregeln fürs Smartphone

STIL UND ETIKETTE / MORITZ FREIHERR KNIGGE -  Jeder hat es schon einmal erlebt, egal ob zu Hause, beim Date, oder beim wichtigen Meeting im Büro. Mitten in der Unterhaltung wirft das Gegenüber plötzlich einen ausgiebigen Blick auf sein Smartphone oder Handy. Es könnte ja was unglaublich Wichtiges passiert sein in der Welt. Oder im Bus kann man beim laut telefonierenden Sitznachbarn die Krankheitsgeschichte der Oma ganz genau mitverfolgen. Das Smartphone gehört zu unserem Leben, dennoch sollte man einige Dinge im Umgang mit dem Handy beachten, um nicht ganz so unhöflich rüber zu kommen.
Und wenn sich jemand mit dem Thema Handy-Knigge auskennt, ist es Moritz Freiherr Knigge. Er ist Deutschlands Botschafter für das bessere Miteinander. Als Autor, Redner und Moderator vertritt er wohlwollende Gelassenheit und gelebte Wertschätzung in Wirtschaft und Gesellschaft.

 
 

Der smarte Garten - Wie uns Apps die Arbeit im Grünen erleichtern

GARTEN / GARDENA - Egal, wo wir gerade sind - ob auf der Arbeit, im Café oder im Urlaub - wir haben das Smartphone überall dabei. Ein Phänomen, das wohl jeder von uns kennt. Was viele Hobbygärtner jedoch nicht wissen: Das Smartphone kann uns auch die Arbeit im Garten erleichtern. Ja, richtig gehört! Denn via Smartphone lassen sich nicht nur SMS verschicken oder Schuhe bestellen, auch der Rasenmähroboter oder die Bewässerungsanlage können damit gesteuert werden. Stichwort: Der smarte Garten. Spezielle Technik und passende Apps unterstützen uns bei der Pflege von Pflanzen, Rasen, Beeten und Co. Welche Blume braucht besonders viel Wasser? Wie pflanze ich mein Gemüse am besten an? Welches Gartengerät ist bei der Beetpflege hilfreich? Via App wird die Gartenarbeit zum Kinderspiel.
Welche Rolle das Smartphone bei der Gartenarbeit mittlerweile spielt, worauf Sie achten müssen und wie Sie sich die Arbeit im Garten mit Apps erleichtern können, sagt uns jetzt Heribert Wettels von Gardena.

 
 

Von der Tochter zur Prinzessin - Wie Eltern den Umgang mit Geld prägen

LEBEN UND PSYCHOLOGIE / SILVIA DIRNBERGER-PUCHNER - Die Augen strahlen und die Tochter quietscht vor Freude über die Kette von "Prinzessin Lilliefee". Momente, in denen auch die Eltern happy sind. Klar, wer erfüllt seinen Kindern nicht gerne einen Herzenswunsch. Die Frage ist nur: Wann ist genug auch genug? Immerhin haben die Kleinen abertausend Wünsche und ihnen fehlt der Bezug zum Geld. Das Verhalten der Eltern spielt in diesem Zusammenhang also eine wichtige Rolle. Der Umgang mit Geld - ob sparsam, geizig oder verschwenderisch - ist ein Muster, das Kinder von ihren Eltern übernehmen, sagt Expertin Silvia Dirnberger-Puchner. Durch Geschenke, Taschengeld und Co. werden die Kinder in ihrem späteren Verhalten geprägt.
Welche Rolle die Eltern bei der Entwicklung spielen und inwieweit der Umgang mit Geld das Verhalten der Kinder beeinflußt, erklärt jetzt Expertin Silvia Dirnberger-Puchner. Sie ist selbstständige Psychotherapeutin und Expertin in Sachen Krisen und Konfliktmanagement.

 
 

Der tollste Job der Welt - meiner!

ARBEITSFREUDE / MARION LEMPER-PYCHLAU - Klar, jeder meckert mal über seine Arbeit. Der neue Kollege klaut einem die Ideen und der Vorgesetzte weiß das jahrelange Engagement mal wieder nicht zu schätzen. Im Alltagsstress fallen uns tausend Gründe ein, warum der Job nervt. Doch wir sollten viel häufiger daran denken, welche Vorteile die eigene Arbeit mit sich bringt. Das motiviert nicht nur, es legt auch den Grundstein für ein erfülltes (Berufs-)Leben. Wer in der Routine verharrt und sich den äußeren Umständen einfach so ausliefert, tritt auf der Stelle und wird zunehmend unzufriedener. Das Motto sollte von daher lauten: Raus aus der Opferrolle! Warten Sie nicht auf günstige Gelegenheiten, sondern schaffen Sie welche.
Wie Sie im Berufsleben glücklicher werden und aus Ihrem Job den tollsten der Welt machen, erklärt uns jetzt Speaker, Coach und Expertin für Arbeitsfreude Marion Lemper-Pychlau.

 
 

LAUT!!!!111!!! - Ich versteh's auch, wenn du normal redest

KOMMUNIKATION / THOMAS SKIPWITH - Besonders laute Zeitgenossen begegnen uns immer wieder im Leben. Und dabei geht es nicht nur um den Nachbarn, der der täglich quer durch den Garten brüllt. Auch die Körpersprache kann zu laut sein, wenn man während einer Rede buchstäblich ein Flugzeug eingewunken wird. Sogar im Internet trifft man auf diese Zeitgenossen. Sie schmücken ihre Aussagen gerne mit Ausrufezeichen!!!! Oder GROSSBUCHSTABEN!!!! ODER GROSSBUCHSTABEN UND VIELEN AUSRUFEZEICHEN!!!!!!! Doch eins ist so sicher wie das Amen in der Kirche: nur weil man etwas laut sagt, kommt es noch lange nicht beim Empfänger an. Egal ob persönlich oder im Netz.
Coach und Trainer Thomas Skipwith beantwortet uns jetzt die wichtigsten Fragen zu diesem Thema und weiß, wie es richtig geht.

Rechts im Archiv gibt es das Interview auch in Schweizerdeutsch!!!

 
 

Wird schon schief gehen - Haltungsexpertin durchleuchtet Sprichwörter

HALTUNG / ANDREA LATRITSCH-KARLBAUER - Wussten Sie eigentlich, dass man an der Art, wie Sie gehen, schon vieles über Sie erfährt? Man tritt im wahrsten Sinne des Wortes auf der Stelle, hetzt unruhig durch die Stadt oder stolpert durchs Leben. Bestes Beispiel: Ein fester aufrechter Gang wirkt selbstbewusst, angezogene Schultern und ein leicht hängender Kopf bewirken eher das Gegenteil.
Andrea Latritsch-Karlbauer beschäftigt sich beruflich mit dem Gehen. Sie ist Expertin für Haltung und authentische Kommunikation. Mit ihr testen wir jetzt einmal bekannte Sprichwörter und Redewendungen zum Thema Gehen.

 
 

Achtung, Fettnapf! - Die schlimmsten Fehler im Vorstellungsgespräch

MOTIVATION UND PERSÖNLICHKEIT/ GABRIELE FÄHNDRICH - Es ist der Alptraum schlechthin: Sie haben ein Vorstellungsgespräch und kommen zu spät! Was wird der Chef denken? Läßt sich dieser Fauxpas überhaupt noch ausbügeln?
Klar ist: Jeder möchte bei seinem Vorstellungsgespräch einen möglichst guten Eindruck hinterlassen. Immherin geht es darum den Job zu ergattern. Das Problem: Vor lauter Aufregung übersehen wir Fettnäpfchen und tappen in die berühmte Fehlerfalle: Unklare Vorstellung vom Job, unrealistische Gehaltsvorstellungen, Plauderigkeit, Unhöflichkeit - die Liste ist lang.
Business-Expertin Gabriele Fähndrich kennt die schlimmsten Fehler im Vorstellungsgespräch. Sie wurde vom Bundesverband ausgebildeter Trainer und Berater mit dem BeraterPreis ausgezeichnet und gibt jetzt Tipps wie Sie Fettnäpfchen umgehen und sich bei einem Bewerbungsgespräch optimal präsentieren.

 
 

Schattensprünge - Wie wir wo über uns hinauswachsen können

POTENZIALENTFALTUNG / GABY S. GRAUPNER - Ein Rundtrip durch die USA! Sie träumen seit Jahren von dieser Reise, trauen sich jedoch nicht sie zu unternehmen. Gerne würden Sie mit Ihrem Chef über Ihre Aufstiegschancen im Unternehmen sprechen, doch Sie wagen diesen Schritt einfach nicht.
Jeder von uns hat Pläne und trägt Wünsche im Herzen, die auf den ersten Blick nicht einfach zu erreichen scheinen. Egal ob es die Reise ins Unbekannte, eine berufliche Neuorientierung oder das Gespräch mit dem Chef ist, gerne schieben wir solche Dinge vor uns her. Warum eigentlich? Warum trauen wir uns nicht über unseren Schatten zu springen? Warum hängen wir hartnäckig am Alltagstrott und der lieb gewonnen Routine? Schließlich kann ein kleiner, gelungener Schattensprung unser Leben verändern.
Gaby S. Graupner ist Coach, Vertriebsprofi und Autorin des Buches "Schattensprünge - 13 Anstöße, um über sich hinauszuwachsen". Sie beantwortet jetzt die wichtigsten Fragen zum Thema.

 
 

Arbeitsplatz 4.0 - Wie der Arbeitsplatz der Zukunft aussehen wird

DIGITALISIERUNG / SVEN ENGER - Dem Kunden per E-Mail ein Angebot schicken? Vor 25 Jahren noch unmöglich! Telefonkonferenz via Skype? Fehlanzeige!
Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahrzehnten rasant verändert. Computer ersetzen Stift und Papier, Maschinen optimieren Arbeitsabläufe, Robotor sorgen für präzise Ausführungen. Der technische Fortschritt der letzten 25 Jahre war und ist atemberaubend. Entwicklungen, die in den 90ern Jahren noch unvorstellbar waren und an Science Fiction- Filme erinnerten, sind heute Alltag. Und die Digitalisierung ist weiterin in vollem Gange. Denn die Computertechnik wird immer moderner und leistungsfähiger. Da stellt sich vor allem eine Frage: Wie sieht die Arbeitswelt in 20 Jahren aus? Arbeitsplatz 4.0 - was erwartet uns? Inwieweit spielt "Hand Made" in der Zukunft noch eine Rolle? Welche Folgen wird die Digitalisierung für die Gesellschaft haben?
Fragen, die uns jetzt Experte Sven Enger (5 Sterne Redner) beantwortet. Der Unternehmer, Wirtschaftspsychologe und Speaker verrät uns wie der Arbeitsplatz 4.0 aussehen könnte und welche Chancen sowie Herausforderungen die Digitalisierung für die Gesellschaft haben wird.

 
 

Motivier dich selbst - Sonst macht´s ja keiner!

MOTIVATION / NICOLA FRITZE - Weniger Süßigkeiten! Mehr Sport! Den lang ersehnten Italientrip ENDLICH in die Tat umsetzen! Wir alle kennen diese Listen. Listen, die wir im Kopf führen und in denen wir unsere Ziele und Vorsätze vermerken. Leider gibt es ein Problem: Wir kommen nicht aus dem Quark. Es fehlt die richtige Motivation. Und dabei ist es egal, ob es sich um ein kleineres Etappenziel, z.B. das Ausmisten des Kellers, oder eine größere Veränderung wie die berufliche Neuorientierung handelt. Häufig bleibt der Gedanke leider nur ein Gedanke! Deshalb gilt: Wir müssen uns selbst motivieren. Wenn wir darauf warten, dass jemand anderes es tut, können wir lange warten. Doch wie bekommen wir die berühmte "Aufschieberitis" in den Griff? Wie können wir die Frustration hinter uns lassen, Veränderungen anpacken und uns selbst motivieren? 
Antworten gibt uns jetzt Nicola Fritze (5 Sterne Rednerin). Sie ist Expertin für Motivation, hält darüber Vorträge bei Firmen und auf Kongressen, ist Coach und Autorin des Buches "Motivier dich selbst - sonst macht´s ja keiner".

 
 

Winterschlaf ade - So wird Ihr Garten fit für den Frühling

GARTEN / GARDENA - Endlich wieder Frühling! Die Tage werden länger, es wird wärmer und die Sonne lässt sich häufiger blicken. Jetzt heißt es: Den Garten auf Vordermann bringen! Nach der kalten Jahreszeit ist dort jede Menge zu tun: Überall Unkraut, verblüte Pflanzen und der Rasen hat auch gelitten. Also, nichts wie ran an die Arbeit! Damit das nächste Grillfest ein voller Erfolg wird, müssen die Ärmel hochgekrempelt, das Werkzeug rausgeholt und der Garten gepflegt werden. Boden auflockern, Laub fegen, Blumen pflanzen - die Liste ist lang.
Wie Sie Ihren Garten fit für den Frühling bekommen, wie wichtig Düngung ist und welche Gartengeräte jetzt am besten zum Einsatz kommen, weiß Heribert Wettels von Gardena. Er verrät Tipps und Tricks zur "Nach-Winter-Pflege".

 
 

Flirten, Job und Co. - Wie Sie mit der Stimme jeden rum kriegen!

STIMME UND GESANG / ANNO LAUTEN - Sie lernen auf einer Gartenparty den neuen Nachbarn kennen und Ihnen fällt sofort auf: Wow, der hat aber eine angenehme Stimme!
Oder umgekehrt: Ein wichtiges Gespräch mit dem Chef steht an und als es drauf ankommt, versagt Ihre Stimme. Sie müssen sich räuspern, klingen piespig und gestresst. Der Kollege dagegen spricht stets mit fester, klarer Stimme. Wie macht er das nur?
Klar ist: Wer seine Stimme beherrscht und sie richtig einsetzt, kann viel erreichen - egal, ob beim Flirten, Telefonieren oder im Beruf.
In welchen Situationen Sie mit Ihrer Stimme punkten können und wie Sie sie am besten trainieren, erklärt jetzt Experte Anno Lauten. Der Stimmtrainer, Diplom-Sänger und Autor des Buches "30 Minuten - Die wirkungsvolle Stimme" gibt wertvolle Tipps.

 
 

Kauftyp Frau - Warum sie die eigentlichen Entscheidungsträger sind

VERKAUF UND VERTRIEB / ULRIKE AICHHORN - Sie kaufen Schlagbohrmaschinen und Sportautos, zocken am Computer und spekulieren mit Aktien. Vier von fünf Kaufentscheidungen werden Schätzungen zufolge von Frauen getroffen - egal ob klassische Männerdomäne oder nicht. Und auch in der Familie findet anscheinend eine Verschiebung statt. Egal ob es um den Sommerurlaub geht oder das neue Haus: am Ende sagt oft die Ehefrau, für was das hart verdiente Geld ausgegeben wird. Im Handel sind Frauen die stärkste Zielgruppe der Welt - und trotzdem wird am Ende oft der Mann angesprochen, wenn der Verkäufer die Wahl hat.
Ein absoluter Fehler, sagt Ulrike Aichhorn. Sie ist Unternehmensberaterin, Rednerin und Trainerin. Sie erklärt uns jetzt den Kauftyp Frau und warum sie am Ende immer das letzte Wort hat.

 
 

Earl Grey statt Hugo - 5 Gründe, warum Tee das neue Trendgetränk ist

KONSUM / TEE GSCHWENDNER - Latte Macchiato, ein guter Rotwein oder zuletzt Hugo - Getränke, die als trendig gelten, ändern sich ständig. Und wer momentan hip sein will, trinkt...Tee! Immer neue Geschmacksrichtungen, neue Zubereitungsarten und neue Kombinationen mit anderen Getränken machen Tee so vielfältig wie kaum ein anderes Getränk. Das haben auch die Trendsetter erkannt. Dabei gilt: je ausgefallener, desto besser und immer mal was Neues ausprobieren. Oder haben Sie bislang schonmal Tee getrunken, der nach Tomate und Paprika schmeckt? Oder Tee als Cocktail? Wie wäre es mal, mit Tee zu kochen? Beim Tee gibt es fast keine Grenzen und das macht ihn zum Trendgetränk 2016.
Darüber wollen wir mehr wissen und sprechen mit Daniel Mack. Als Teetester bei TeeGschwendner, einem der führenden deutschen Teehändler, kennt er sich mit dem Thema aus.

 
 

Teamwork pur - 5 Tipps für ein privat und beruflich erfolgreiches Team

VERKAUF UND VERTRIEB / ANDREAS BUHR - Die Fußballmannschaft, die Großfamilie oder der Kollegenkreis - eines haben sie alle gemeinsam: sie müssen als Team funktionieren. Dabei ist das gar nicht so einfach, wenn viele verschiedene Persönlichkeiten aufeinandertreffen. Auf der Arbeit oder im Sport muss man oft sogar bei Null anfangen und sich überhaupt erstmal kennenlernen. Das kann schnell zu Problemen oder Streit führen. Dabei haben doch alle ein und das selbe Ziel. Sei es den Pokal zu holen, den Alltag zu meistern oder den nächsten großen Auftrag an Land zu ziehen. Wie also kann Teamwork funktionieren? Gibt es eine Art Rezept?
Ja, sagt Andreas Buhr. Er ist Experte für Verkauf und Vertrieb und Autor des Buches "Machen statt Meckern". Mit ihm gehen wir jetzt mal die fünf Zutaten für gutes Teamwork durch.

 
 

Frauen wollen Liebe, Männer Sex - Kleiner Unterschied oder große Lüge?

PARTNERSCHAFT / GEORG PFAU - SIE will kuscheln, ER will mehr! Auch wenn das ein Klischee ist, trifft es in der Realität doch häufig zu. Viele Frauen fühlen sich in der Partnerschaft häufig nicht richtig verstanden. Und vielen Männern geht es ähnlich. Nicht selten hat einer von beiden geheime Wünsche oder Sehnsüchte, von denen der andere gar nichts weiß. Missverständnisse sind da natürlich vorprogrammiert. Die Frage ist also: Was tun, damit es im Bett gut läuft? Klar ist: Wenn es um Sex geht ticken Frauen und Männer doch sehr unterschiedlich.
Zahlreiche Liebesbeziehungen scheitern aufgrund falscher Erwartungen und unrealistischer Hoffnungen, so Dr. Georg Pfau. Er ist Sexualmediziner und Autor des Buches "Mann I Frau - Sex. Frauen sehnen sich nach Liebe - Männer wollen Sex". Wie es in der Partnerschaft rund läuft und beide in Sachen Liebe und Sex auf ihre Kosten kommen, erklärt uns der Experte jetzt genauer.