TIPP
schnell
Themen
finden
Wir werden im Alltag häufig mit solchen Fragen konfrontiert!
Wir brauchen jemanden, der sich mit dem Thema auskennt!

Aktuelle Meldungen

Hundstage 2016 - Experte erklärt, was es damit auf sich hat?

WETTER UND KLIMA / MORECAST - Sonnig und warm - so stellt man sich den Sommer vor. Gut das ein oder andere Gewitter mit Regen für die Natur darf es schon sein, aber ansonsten haben wir doch klare Vorstellungen vom perfekten Sommer. Am liebsten wollen wir natürlich auch über Wochen im voraus wissen, wie der aktuelle Sommer wird. Einen kleinen Hinweis können uns in diesen Tagen die sogenannten Hundstage geben. Aber was hat es mit den Hundstagen eigentlich auf sich?
Das klären wir jetzt mit Josef Lukas - er ist Meteorologe bei der Wetterapp MORECAST.

 
 

Die Jagd nach "Likes" - Auf der Suche nach Anerkennung im Netz

SOCIAL MEDIA / SICHER STARK TEAM - Wir alle freuen uns über positive Reaktionen, wenn wir etwas aus unserem Leben im Internet teilen. Und sind ein bisschen enttäuscht, wenn es keinen interessiert. Jeder, der schon mal auf Facebook Fotos, Videos oder Links gepostet hat, hat nach kurzer Zeit verstanden, was ankommt und was nicht. Spannend muss das Leben sein, die Location für das Foto muss etwas hermachen und das Outfit muss perfekt sein. Besonders für Jugendliche erhöht sich dadurch der Druck, dem viele nicht mehr standhalten können.
Wann die Selbstinszenierung zum Problem wird, weiß Ralf Schmitz vom Sicher Stark Team.

 
 

Bleib mal auf dem Teppich - Warum an diesem Spruch noch mehr dran ist

HALTUNG / ANDREA LATRITSCH-KARLBAUER - "Jetzt bleib aber mal auf dem Teppich!" - Den Spruch hat sicher jeder von uns schon gebraucht. Meist, wenn ein anderer total übertreibt und aus der Wirklichkeit regelrecht abhebt. Dann fordern wir ihn auf, auf dem Teppich zu bleiben, also auf den sprichwörtlichen Boden der Tatsachen zurückzukehren. Aber so sprichwörtlich ist das alles gar nicht.
Tatsächlich heben wir in gewissen Situationen ab, sagt Andrea Latritsch-Karlbauer. Sie ist Expertin für Haltung und authentische Kommunikation. Und mit ihr klären wir mal, warum das eigentlich ein wirklich gut gemeinter Rat ist, auf dem Teppich zu bleiben und den Boden unter den Füßen zurückzugewinnen.

 
 

Kühler Kopf trotz Hitze - Wie ich im Job weder leide noch nörgle

MOTIVATION / MATTHIAS HERZOG - Der Sommer heizt uns wieder richtig ein. Das hat auch seine „Schattenseiten“. Überall wird gestöhnt – nicht im Bett, sondern vielmehr, weil uns die Hitze zu schaffen macht. Ein Hitzerekord jagt den nächsten! Fließen Sie auch bereits weg im Büro? Wir haben einen Experten hier, der ein paar Tipps für uns hat, wie wir trotz der Hitze weniger leiden und einen kühlen Kopf bewahren.
Matthias Herzog ist Vortragsredner und Motivationsexperte und Autor des Buches „Hauptgewinn Lebensqualität“.

 
 

Hitzestress für den Rasen - Richtig mähen und bewässern im Sommer!

GARTEN / GARDENA - Die Sonne scheint, Sie sitzen draußen im Garten während der Grill bereits brutzelt. Herrlich! Jeder Gartenbesitzer freut sich im Sommer über seine grüne Oase. Und zu einem gepflegten Garten gehört ein satter, grüner Rasen einfach dazu - gut gestutzt und gleichmäßig gewachsen. Fakt ist: In den Sommermonaten braucht der Rasen viel Pflege. Regelmäßiges Rasenmähen und bewässern sind das A und O. Gerade die Hitze und die Trockenheit machen den Pflanzen im Sommer schwer zu schaffen. Im schlimmsten Fall bekommt der Rasen braune Stellen oder geht ganz kaputt.
Wie Sie den Rasen richtig bewässern, welche Tageszeit die beste ist und wie häufig Sie den Rasen im Sommer mähen sollten, erklärt uns Heribert Wettels von Gardena.

 
 

Schwitzen in der Hitze - So bleiben Sie beim Lauftraining ganz cool!

LAUFEN / RUNNERS POINT - Es ist heiß, die Sonne scheint, die Vögel zwitschern und Sie sind mit Ihren Laufschuhen unterwegs: Herrlich! Auch im Sommer kann Laufen richtig Spaß machen. Jedoch ist bei extremer Hitze und Temperaturen über 30 Grad Vorsicht geboten. Gerade Laufanfänger sollten sich nicht übernehmen. Und für alle Läufer gilt: Volltanken ist Pflicht. Ausreichend Trinken ist das A und O. Dem Körper sollte gerade an heißen Tagen genügend Flüssigkeit zugeführt werden. Die Laufkleidung sollte außerdem atmungsaktiv sein, so Frank Eickmann (48). 
Er ist leidenschaftlicher Ausdauersportler und Experte bei "RUNNERS POINT". Worauf wir als Läufer bei Hitze achten sollten, wie die richtige Laufbekleidung aussieht und welche Tipps wir beim sommerlichen Training beachten sollten, sagt uns der Experte jetzt.

 
 

Entspannt aber dumm - Wenn der IQ im Urlaub bleibt

KREATIVITÄT UND IDEENENTWICKLUNG / NILS BÄUMER - Sonne, Strand, 30 Grad, all inclusive, das süße Nichtstun - der perfekte Sommerurlaub. Und das ist auch gut so, denn das Gehirn braucht Auszeiten, um wieder perfekt arbeiten zu können. Klingt verführerisch, Doch wie so viele Dinge im Leben, die Spaß machen, sollte man auch Faulenzen nur in Maßen genießen. Manche Psychologen behaupten, das Nichtstun im Urlaub lässt uns in eine kindliche Entwicklungsphase zurückfallen. Nur essen, trinken und schlafen - und das 3 Wochen lang. Dadurch sinkt der IQ um bis zu 20 Punkte. Und in den Arbeitsalltag nach dem Urlaub kommt man nicht mehr so einfach zurück. Oft fehlen dann die kreativen Einfälle am Arbeitsplatz. Doch das muss nicht sein.
Kreativcoach Niels Bäumer hat die besten Tipps, wie man auch nach dem Urlaub vor Kreativität sprudelt. 

 
 

Wo ist bloß die Zeit hin? - Das sind die größten Zeitkiller im Büro

ZEITMANAGEMENT / MARKUS DÖRR - Es ist dieser eine Blick auf die Uhr, wenn man merkt, dass man in fünf Minuten die Präsentation beim Chef halten muss. Dabei hatte man - zumindest gefühlt - doch gerade noch eine gute Stunde Zeit. Wo ist die Zeit denn hin? Aber, wenn man dann ehrlich ist: da war der Gang zur Toilette, die Zigarettenpause, die wichtige Mappe, die wieder ganz unten lag, Kaffee geholt und das kurze Schwätzerchen mit der Kollegin von nebenan. Und plötzlich ist klar, wo die Zeit geblieben ist. Aber was sind die größten Zeitkiller im Büro? Und wie kann ich sie ausschalten? Welche Zeiten hingegen sollte ich mir ganz bewusst nehmen?
Über das richtige Zeitmanagement bei der Arbeit sprechen wir jetzt mit einem Experten. Markus Dörr ist Coach und Autor des Buches "Erfolgreiches Zeitmanagement für Dummies", das im Herbst in die Läden kommt.

 
 

Vorsicht, Gewitter! - Tipps und Tricks bei Blitz und Donner

WETTER UND KLIMA / MORECAST - Manchmal reicht ein Blick in den Himmel aus und schon kommt ein ungutes Gefühl auf: "Oh je, da braut sich was zusammen. Vielleicht lieber aus der Gartenparty eine Hausparty machen!?"
Gerade in den wärmeren Sommermonaten werden wir häufig von plötzlichen Gewittern überrascht und für ein paar Minuten scheint die Welt unterzugehen. Starkregen, Blitz und Donner jagen nicht nur vielen Kindern und Haustieren Angst ein, solche heftigen Gewitter bergen auch Gefahren. Blitzeinschläge habe eine gewaltige Zerstörungskraft und können für den Menschen lebensgefährlich werden. Im schlimmsten Fall fordert ein Gewitter sogar Todesopfer. Besonders gefährlich wird es, wenn einen das Gewitter im Freien erwischt. Was sollte man dann tun? Gilt der Spruch "Eichen sollst du weichen, Buchen sollst du suchen" noch?
Das klären wir mit einem Experten. Josef Lukas ist Meteorologe bei der Wetterapp MORECAST und jetzt bei uns zum Interview.

 
 

"Mach mal halblang!" - Warum es gut tut, einen Gang runter zu schalten

NATUR UND LEBEN / JÖRG ROMSTÖTTER - Unser Leben hat ziemlich an Geschwindigkeit zugenommen. Morgens kaum Zeit fürs Frühstück, denn um 7 geht es schon Richtung Arbeit. Dann volle Power im Büro, hier ein Telefonat, da ein Meeting und zwischendurch sich irgendwas zu Essen reinschlingen. Wenn man spät abends dann wieder Zuhause völlig ausgelaugt ankommt, stellt man selber fest "Irgendwie muss ich das ändern, so kann es nicht weitergehen". "Entschleunigung" ist da das Zauberwort, also praktisch sich nur noch aufs Wichtige zu konzentrieren. Aber was heißt das genau für meinen Beruf und für meinen Alltag? Was will ich genau und wie kriege ich die richtige Balance hin?
Wie Entschleunigung am besten funktionieren kann, das weiß unser Experte Jörg Romstötter. Er ist Autor des Buches „Das vergessene Wunder: Wie wir aus der Natur Kraft, Erfolg und Inspiration schöpfen können“.

 
 

Männer unter sich - Warum Väter mal nur mit dem Sohn in den Urlaub sollten

OUTDOOR UND MÄNNER / ANTON WIESER - So, liebe Väter, mit euch muss ich jetzt mal sprechen! Was habt ihr zuletzt mit euren Söhnen unternommen? Jetzt kommt wahrscheinlich Fußball spielen, Filme gucken oder Freizeitpark. Schöne Sachen, keine Frage. Aber wie wäre es mal mit so richtig männlichem Urlaub? Ohne die Weiber! Ein Urlaub, wo Mann noch Mann sein darf. So mit Lagerfeuer, dummes Zeug reden und kniffligen Aufgaben. Das macht nicht nur Spaß, sondern fördert auch die Beziehung zwischen Vater und Sohn. Denn wer gemeinsam einen Berg erklommen oder eine Schlucht überwunden hat, den bringen auch Pubertät und Midlife-Crisis nicht mehr auseinander.
Ein ganz spezielles Angebot dafür gibt es jetzt in Österreich. Anton Wieser ist Coach und Unternehmer, er veranstaltet Camps nur für Väter mit ihren Söhnen, die man über maenners.com buchen kann. Was da dann passiert und für wen das gedacht ist, darüber sprechen wir jetzt mit ihm.

 
 

Aufgepoppt und angeklickt - Was tun bei Online-Umfragen?

MEINUNGSVIELFALT/MARKT- UND SOZIALFORSCHUNG - Wohl jeder, der im Internet surft, kennt dieses Phänomen. Nach dem Einkauf im Online-Shop, dem Ausleihen von Filmen oder der Nutzung eines anderen Onlinedienstes, trudelt innerhalb kürzester Zeit eine E-Mail ein: "Lieber Kunde, nehmen Sie sich doch bitte kurz Zeit für diese Umfrage..."
Viele Unternehmen bzw. Internetanbieter schicken ihren Kunden via E-Mail solche Befragungen. So soll die Kundenzufriedenheit und der Service verbessert werden, heißt es. Viele Kunden reagieren wiederum anders: Sie sind von der Flut diverser Online-Umfragen genervt, klicken sie weg oder wissen nicht, welche Befragungen seriös und welche nur Spam sind.
Antworten und Tipps zu diesem Thema hat Bernd Wachter von der Initiative Markt- und Sozialforschung. Er erklärt, warum Online-Umfragen derzeit boomen, was sie dem Kunden UND dem Unternehmen nützen und wie Sie seriöse von dubiosen Befragungen unterscheiden können.

 
 

Think positive - Warum Optimisten länger leben

MOTIVATION / JÜRGEN ZWICKEL - Na? Mal wieder alles doof? Das Leben ist zu kurz, um unglücklich zu sein! Denn das Glas ist nicht halb leer, sondern halb voll! Man muss nur die Blickrichtung ändern, und schon wird man zum Optimisten. Und das ist nicht nur gut für die Stimmung, sondern auch für die Gesundheit, sagt eine aktuelle Langzeitstudie. Männer, die ihre Gesundheit als “sehr schlecht” einschätzten, hatten ein mehr als dreimal höheres Sterberisiko als gleichaltrige Männer, die ihre Gesundheit als “sehr gut” einschätzten. Und das unabhängig  von hohem Blutdruck oder chronischen Erkrankungen. Optimistisch zu sein bedeutet nicht, als Traumtänzer durch die Welt zu gehen und die Augen vor der Realität zu verschließen.
Jürgen Zwickel ist Speaker, Motivationstrainer und Potenzialcoach. Er hat das Buch "Lebe DEIN Potential: 10 Schritte, die dein Handeln und Leben positiv verändern" geschrieben und weiß, wie man optimistisch durchs Leben gehen kann.

 
 

Packen wir´s! - So machen Sie Ihr Auto fit für den Urlaub

AUTO UND VERKEHR / ZDK - Endlich Urlaub! Die Kinder freuen sich, Koffer, Kühltasche und Co. stehen bereit. Jetzt muss nur noch alles im Wagen gut verstaut werden und dann kann´s losgehen. Ab mit dem Auto nach Italien, Österreich, Bayern oder die Ostsee. Damit die Fahrt dorthin keine Panne wird, sollten Sie Ihren Wagen fit für die Urlaubsreise machen und wichtige Last-Minute-Tipps beachten. Ist der Reifendruck ok, funktioniert die Beleuchtung?
Beim Packen gilt es auch einiges zu beachten. Luftmatratzen, Grill, Kinderwagen oder Koffer sollten nicht einfach auf die Rückbank gepfeffert werden. Denn gerade bei einer scharfen Bremsung können die Urlaubsutensilien zur gefährlichen Fracht werden.
Worauf Sie beim Packen achten sollten und wie Sie Ihr Auto urlaubsfit bekommen, erklärt uns jetzt Ulrich Köster vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe. Er hat die wichtigsten Tipps für Autofahrer.

 
 

Sonntagsspaziergang mit Kopf - Warum sie ihn unbedingt machen sollten

HALTUNG / ANDREA LATRITSCH-KARLBAUER - Wir rennen von einem Büro ins andere, wir hetzen durch den Supermarkt und wir eilen nach der Arbeit zum Kindergarten. Und das ständige Rennen, Hetzen und Eilen spiegelt unser Leben wieder. Denn anhand unserer Gangart können Experten erkennen, wie wir leben. Völlig unbewusst drücken wir mit unserer Art zu gehen aus, was gerade so bei uns los ist. Was helfen könnte ist ein altmodischer Sonntagsspaziergang. Ohne Handy! Stattdessen sollte man sich mal darauf konzentrieren, wie man geht. Was uns das bringt und worauf ich dabei speziell achten sollte, das weiß Andrea Latritsch-Karlbauer. Sie ist Expertin für Haltung und authentische Kommunikation.

 
 

Schlank in den Sommer - Die besten Tipps für die Bikini-Figur

GESUNDHEIT UND FITNESS / FITNESS FIRST - Der Sommerurlaub rückt in greifbare Nähe und damit geht der Blick wieder auf die kleinen Speckrollen, die uns sonst eigentlich nicht gestört haben. Am Strand will man aber wieder perfekt aussehen. Die Frage ist: "Wie erreicht man am besten die gute Figur, das ideale Gewicht, den straffen Körper, die schöne Haut und die gut definierten Muskeln, kurz: die Bikinifigur oder den Beach Body?"
Die Fragen klärt jetzt Veronika Pfeffer mit uns, sie ist Sportwissenschaftlerin bei Fitness First.

 
 

Schweigen ist Macht - Warum Sie auch mal NICHTS sagen sollten!

FÜHRUNG UND MANAGEMENT / SIGRID MEUSELBACH - "Bloß keine unangenehme Stille aufkommen lassen!" Vielleicht haben Sie das bei der letzten Gehaltsverhandlung mit dem Chef oder der Diskussion mit der besten Freundin auch gedacht. Stets wird mit Wörtern und vermeindlichen Argumenten um sich gefeuert, dabei bringt es manchmal viel mehr NICHTS zu sagen. Wer viele Worte macht, läuft Gefahr, sich um Kopf und Kragen zu reden.
Schweigen dagegen kann lauter sein und mehr bewirken als jeder Wortschwall, sagt Trainer, Speakerin und Autorin Sigrid Meuselbach. Das Gegenüber wird sich automatisch fragen, warum man sich in Schweigen hüllt. Warum Sie auch mal NICHTS sagen sollten, erklärt die Expertin jetzt genauer.

 
 

"Digital Happiness" - Sind wir nur noch digital glücklich?

DIGITAL HAPINESS / KATRIN ZITA - Stellen Sie sich vor, Sie könnten sich ab sofort für...sagen wir...einen Monat nicht mehr in Ihren Facebook-Account einloggen. Oder gehen wir noch weiter, keines Ihrer Sozialen Netzwerke funktioniert mehr. Kein Instagram, kein Twitter, auch kein Snapchat oder Skype. Wenn Sie da mal kurz drüber nachdenken, wie geht es Ihnen dabei? Für mich hier beim Radio eine Katastrophe. Schließlich sind die Sozialen Netzwerke wichtig um mit Hörern, Kunden und Freunden in Kontakt zu bleiben. Andere hingegen freuen sich über die Zwangspause. Mal nichts posten, nichts liken, nichts kommentieren. Aber fragen Sie mal einen Teenager, ob er auf sein Smartphone verzichten kann.
Wie sehr also werden unsere Gefühle tatsächlich von etwas wie den Sozialen Netzwerken beeinflusst? Ziemlich, sagt Katrin Zita und hat ein Buch darüber geschrieben. In "Digital Happiness - Online selbstbestimmt und glücklich sein" erklärt sie, wie Facebook und fühlen zusammenhängen und ob übertriebene Nutzung dumm macht. Jetzt ist sie bei uns zum Interview.

 
 

Die neue Gier - Warum manche Menschen nie genug bekommen

GESELLSCHAFT UND GELD / ELMAR WEIXLBAUMER - Es gibt diese Leute, die nie wirklich zufrieden sind. Sie wollen mehr, immer mehr. Meist Geld oder Anerkennung. Bis zu einem gewissen Maß ist das in Ordnung. Solange es sich um einen gesunden Ehrgeiz handelt, ist nichts dagegen einzuwenden. Wenn diese Leute aber keine Grenzen mehr kennen und möglicherweise sogar anderen schaden, um selbst weiterzukommen, dann wird es kritisch. Aber warum ticken manche Menschen so und andere nicht? Und wo ist die Grenze zwischen Ehrgeiz und Gier erreicht? Diese und weitere Fragen zum Thema beantwortet uns jetzt ein Experte. Elmar Weixlbaumer ist Speaker, Trainer und Autor des neuen Buches "Die neue Gier: Warum wir immer maßloser werden".

 
 

Wenn nichts klappen will - Wie gehe ich am besten mit Frust um?

KOMMUNIKATION / PETER BRANDL - Man ist kaum aufgestanden und schon will man eigentlich wieder ins Bett. Nicht, weil man müde ist, sondern weil absolut nichts klappen will. Schon im Bad geht es los. Nach dem Duschen will man sich die Haare föhnen, doch der Föhn streikt. Na toll! Beim Frühstück geht's weiter: Toast aus dem Toaster und zack, liegt das Brot auf dem Boden - natürlich mit der Butterseite nach unten. Eigentlich ist man ja schon spät dran, setzt sich dann ins Auto und merkt, dass die Tanknadel schon im roten Bereich ist - den Weg zur Arbeit schafft der Wagen nicht mehr ohne aufgetankt zu werden. Frust kennen wir ja alle. Meist kommt der Satz "Ach, jeder hat mal einen schlechten Tag", aber viele ziehen das Schlechte nur so an. Wie kommt sowas und wie gehe ich damit um?
Darüber sprechen wir mit Peter Brandl. Er ist Kommunikationsexperte und erklärt uns, wie wir am besten mit Frust klarkommen.

 
 

Gefühlsterroristen und Zombiekollegen - Diese Tipps retten das Büroleben

PRÄVENTION IM BUSINESS / KATHARINA MAEHRLEIN - "Oh nein, da ist wieder Herr Schulte aus der Buchhaltung. Der ist immer so genevt und unfreundlich. Manchmal hab ich das Gefühl, der will uns nichts Gutes."
Na, haben Sie auch Ihren persönlichen Herrn Schulte? Dieser Kollege, der im besten Fall nur ständig genervt ist, im schlimmsten Fall aber wirklich auf Ärger aus ist? Meist erkennt man diese Kollegen daran, dass sie nicht grüßen, dass man sie noch nie lächeln gesehen hat oder dass ihnen egal ist, was andere denken, solange sie selbst gut dastehen.
"Gefühlsterroristen" nennt Katharina Maehrlein solche Menschen. Sie ist Führungskräfte- und Mitarbeitercoach und weiß, wie man mit solchen Zombie-Kollegen umgeht. Daher klären wir jetzt mal mit ihr, wie man diesen Menschen begegnet und ob man überhaupt noch eine Chance hat, wenn ausgerechnet der Chef ein solcher Gefühls-Zombie ist.

 
 

"Was soll ich werden?" - Die Kunst DEINEN Beruf zu finden!

HANDWERK UND BEGEISTERUNG / JÖRG MOSLER - Die Schule ist geschafft, das Abschlusszeugnis in der Tasche, doch was jetzt: "Welcher Beruf passt zu mir?! Was soll ich bloß werden?"
Eine Frage, die Tausenden von Schülern und Studenten durch den Kopf kreist. Viele haben Angst eine Fehlentscheidung zu treffen. Die Sorge, sich für den vermeintlich "falschen" Beruf zu entscheiden ist groß. Schließlich geht es darum, auch nach Jahren noch Spaß bei der Arbeit zu haben und seine Fähigkeiten und Talente optimal auszunutzen.
Das ist gar nicht so einfach, weiß auch der Redner, Buchautor und langjährige Handwerksunternehmer Jörg Mosler. Er hat jetzt die besten Tipps für die Berufswahl und erklärt, wie es junge Menschen schaffen, den richtigen - sprich - IHREN Beruf zu finden.

 
 

Wenn aus Freunden Feinde werden - Das sind die 5 größten Facebook-Sünden

SOCIAL MEDIA / BEILHARZ - Jeder kennt es, jeder hasst es: "Komm zu mir auf den Bauernhof!" oder "Du wurdest auf 23 Fotos markiert!"...Oft genug sind Facebook-User bei solchen Meldungen sooo kurz davor, die Freundschaft zu beenden. Das Netz ist voll genug von unnötigem Kram, da braucht man nicht noch sinnbefreite Spieleeinladungen und schlechtgemachte Bärchen-GIFs auf seiner Pinnwand. Erst recht nicht, wenn man vielleicht aus beruflichen Gründen eine möglichst schlichte und professionelle Facebookseite haben möchte. Es gibt also Dinge, die macht man nicht bei Facebook.
Über die 5 größten Facebook-Sünden sprechen wir mit einem Profi. Bei uns im Interview ist Felix Beilharz. Er ist Experte für Online Marketing und Social Media Marketing.

 
 

"Das haben wir schon immer so gemacht" - Welche Sätze die Kreativität killen

KREATIVITÄT UND IDEENENTWICKLUNG / NILS BÄUMER - Egal ob Zuhause oder im Büro. Jeder hat sicher schon einmal erlebt, wie eine großartige Idee ruckzuck beerdigt werden kann....mit nur einem Satz: "Das funktioniert sowieso nicht", "das hatten wir schon mal" oder "das sprengt den Rahmen", um ein paar Beispiele zu nennen. Egal ob aus Eitelkeit, aus Neid oder aus Prinzip: das Ergebnis ist trotzdem dasselbe. Eine Idee, die vielleicht das Unternehmen weiterbringen könnte, verschwindet wieder in der Versenkung. Und der kreative Kopf, der die Idee hatte, ist verunsichert. 
Kreativcoach Nils Bäumer hat die besten Tipps, wie kam Killerphrasen umschifft, Ideenkiller in ihre Schranken weist und sich die eigene Kreativität nicht nehmen lässt.

 
 

Luft raus? - Warum Spaß und Lust im Job so wichtig sind

BERATUNG / ANKE VAN BEEKHUIS - Paff! Die Luft ist raus und die Lust an der Arbeit und den Alltag geht flöten. Eine Situation, die Chefs und Führungskräfte genauso kennen, wie der "kleine" Mitarbeiter. Über die Jahre können Druck, Terminstress, Routine und Alltagstrott die Leidenschaft für die Arbeit und Alltag im Keim ersticken. Doch wie lässt sich das verhindern? Ist es nach 5, 10, 15 oder 20 Jahren überhaupt noch möglich, voller Eifer und Motivation bei der Sache zu sein? Und wie schaffen es erfolgreiche Menschen trotz Druck und Stress den Spaß an in Leben nicht zu verlieren? Für Beraterin & Buchautorin Anke van Beekhuis ist klar: Erfolgreiche Menschen achten darauf, in ihrem „Element“ zu sein und arbeiten mit Lust an ihren Themen. Ist die Luft raus, ändern sie auch gerne mal die Richtung, um wieder auf dem Zufriedenheitsmodus zu sein. Sie hat darüber ein Buch geschrieben „Wer sich selbst findet, darf’s behalten!“ Wie Sie erreichen, was Ihnen im Leben richtig wichtig ist!
Warum es so wichtig ist, den Spaß an der Arbeit nicht zu verlieren und wie Sie verhindern, dass Motivation und Leidenschaft im Beruf flöten gehen, erklärt die Expertin jetzt genauer.

 
 

Machtposen - Warum Sie vor einem wichtigen Gespräch aufs Klo gehen sollten

DURCHSETZUNGSVERMÖGEN / KATHARINA MAEHRLEIN - Kennen Sie das Gefühl, Sie sitzen beim Chef am Schreibtisch und bekommen ihre Aufregung nicht so richtig in den Griff. Sie sind nervös, Sie sind unsicher und so langsam scheint ihr Gegenüber von ihrer Unsicherheit auch Wind zu bekommen. Das, was man glaube ich in diesem Moment gar nicht will, ist, dass der Chef diese Unsicherheit spürt und gleichsetzt mit Inkompetenz. Im schlimmsten Fall einen nicht mehr ernst nimmt. Übrigens ist das nicht nur beim Gespräch mit dem Chef ein großes Problem. Auch bei einem Kunden, in einer Verhandlung oder bei wichtigen Gesprächen, bei denen es um was geht sollte man wissen, wie man Souverenität auch ausstrahlt.
Wussten Sie, dass dabei sogar ein kurzer Gang auf die Toilette helfen kann. Nicht so, wie sie jetzt denken... Katharina Maehrlein, Trainerin und Coach für souveränes Auftreten und Durchsetzungsfähigkeit, kennt Tricks, die man noch schnell auf dem stillen Örtchen machen kann.

 
 

Verkehrte Shoppingwelt - Wenn der Kunde den Verkäufer berät

VERKAUF UND VERTRIEB / ANDREAS BUHR - Einkaufen wird immer einfacher. Ein Suchfeld und drei Klicks weiter kommen Schuhe, Bahntickets und Spielzeug direkt zu uns nach Hause. Wir haben unser Einkaufsverhalten drastisch verändert, durch die Möglichkeit des Online Shoppings sind wir zum sogenannten Kunden 3.0 geworden. Das belegen auch aktuelle Statistiken. Demnach kauft mehr als jeder Zweite von uns mindestens einmal im Jahr Kleidung oder Sportartikel im Internet. Dicht gefolgt von Möbeln, Spielzeug und Büchern. Der Kunde 3.0 ist aber nicht nur bequem, sondern - dank Testberichten und Erfahrungsaustausch - auch besser informiert. Und das lässt er immer öfter die Verkäufer im heimischen Einzelhandel spüren. Da weiß der Kunde dann sofort, was er will und was es kostet. Da wird gerne mal der Verkäufer über Trends und Preise aufgeklärt. Braucht man dann überhaupt noch Verkäufer?
Ja, sagt Andreas Buhr. Er ist Experte für Vertrieb und Autor des Buches "Vertrieb 3.0 KAUFEN LASSEN – DAS NEUE VERKAUFEN". Und mit ihm sprechen wir jetzt über uns als den Kunden 3.0 und wie die Verkäufer unter uns damit umgehen können.

 
 

Der smarte Garten - Wie uns Apps die Arbeit im Grünen erleichtern

GARTEN / GARDENA - Egal, wo wir gerade sind - ob auf der Arbeit, im Café oder im Urlaub - wir haben das Smartphone überall dabei. Ein Phänomen, das wohl jeder von uns kennt. Was viele Hobbygärtner jedoch nicht wissen: Das Smartphone kann uns auch die Arbeit im Garten erleichtern. Ja, richtig gehört! Denn via Smartphone lassen sich nicht nur SMS verschicken oder Schuhe bestellen, auch der Rasenmähroboter oder die Bewässerungsanlage können damit gesteuert werden. Stichwort: Der smarte Garten. Spezielle Technik und passende Apps unterstützen uns bei der Pflege von Pflanzen, Rasen, Beeten und Co. Welche Blume braucht besonders viel Wasser? Wie pflanze ich mein Gemüse am besten an? Welches Gartengerät ist bei der Beetpflege hilfreich? Via App wird die Gartenarbeit zum Kinderspiel.
Welche Rolle das Smartphone bei der Gartenarbeit mittlerweile spielt, worauf Sie achten müssen und wie Sie sich die Arbeit im Garten mit Apps erleichtern können, sagt uns jetzt Heribert Wettels von Gardena.