TIPP
schnell
Themen
finden
Wir werden im Alltag häufig mit solchen Fragen konfrontiert!
Wir brauchen jemanden, der sich mit dem Thema auskennt!

Aktuelle Meldungen

"Hilfe, ich hab Rücken" - Wenn es auf der Arbeit zwickt und zwackt

BÜROGESUNDHEIT / STROTHKAMP BÜROWELT - Endlich ist der Arbeitstag zu Ende und dann das: Rückenschmerzen! Die Mehrheit der Deutschen kann davon ein Lied singen. Ein schmerzender Rücken ist einer der häufigsten Gründe für eine Krankschreibung. Stundelanges Sitzen oder unbequemes Stehen während der Arbeit sind der Grund. Die Folge: Verspannte Muskulatur am Nacken und im Bereich des Rückens. Häufig kommt es dadurch auch noch zu Kopfschmerzen.
Die Lösung? Ein Arbeitsplatz, der den Rücken schont und eine gesunde Haltung fördert.
Wie ein solcher Arbeitsplatz aussieht und was Sie tun können, um Rückenschmerzen dauerhaft zu vermeiden, sagt uns jetzt Ulrich Brudereck. Er ist Ergonomieberater bei der "Strothkamp Bürowelt". Das Team für Bürogesundheit hat einen ganz eigenen Blick auf Ihren Arbeitsplatz.

 
 

Wenn die Luft raus ist - Was man gegen Überforderung am Arbeitsplatz tun kann

KOMMUNIKATION UND FÜHRUNG / MARKUS HORNUNG - Einfach noch 'ne Stunde drangehängt trotz Teilzeit oder zig Mal versucht, das neue Arbeitsprogramm anzuwenden: die Überforderung am Arbeitsplatz nimmt zu. Und sie tut keinem gut. Wer zeitlich oder inhaltlich überfordert ist, der muss schnell das Gespräch suchen - sonst wirkt sich die Situation auf die Arbeit aus und Fehler schleichen sich ein.
Wie man Überforderung erkennt und was zu tun ist, darüber sprechen wir mit Markus Hornung. Er ist Berater und Redner im Bereich "Emotionale Intelligenz" und "Emotionen im Business".

 
 

"Mama, kann ich bei euch schlafen?" - Was tun, wenn Kinder ins Elternbett wollen

ÄNGSTE UND PROBLEMLÖSUNGEN / TANJA KLEIN - Mitten in der Nacht zupft jemand an der Bettdecke: "Papa, Mama - kann ich hier schlafen?" Eine Situation, die wohl alle Eltern schonmal miterlebt haben. Die Tochter oder der Sohn hat Einschlafprobleme oder einen schlimmen Alptraum und eh Sie sich versehen, liegen Sie zu dritt im Bett. Hand auf´s Herz: Für Eltern kann das über Dauer auch mal nervig werden. Doch was tun in dieser Situation? Wann und wie darf ein Kind im Elternbett schlafen? Und wie nehmen wir Kinder nachts die Angst?
Tipps bekommen Sie jetzt von Tanja Klein. Sie ist Autorin, Coach und Kindercoach und Expertin im Bereich Angstlösung mit der Coachingmethode wingwave.

 
 

Halbliter, Stubbi oder Dose? - Die Lieblingsbiergrößen im Sommer

BRAUEREI UND BIER / VELTINS - Im Supermarkt steht man ja ziemlich häufig vor der Wahl: "Kaufe ich eher die kleinen oder großen Flaschen? Oder doch lieber ein 5-Liter-Fass? Nee, Dose wäre mal außergewöhnlich." Woraus man den beliebten Gerstensaft trinkt, liegt an jedem selber. Gerade jetzt im Sommer greifen aber viele zu kleineren Flaschen, weil große schneller warm werden - wenn man nicht gerade ein Schnelltrinker ist.
Die Lieblingsbiergrößen der Deutschen und welche jetzt im Sommer am besten sind, verrät uns jetzt Ulrich Biene von der Brauerei Veltins.

 
 

Andere Länder, andere Sitten - Mit dem Auto sicher im Ausland unterwegs!

AUTO / ZENTRALVERBAND DEUTSCHES KRAFTFAHRZEUGGEWERBE - Der Kofferraum ist beladen, das Gepäck sicher verstaut? Na dann, nichts wie los! Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt und seine Ferien im Ausland verbringt, hat ein kleines Abenteuer vor sich. Doch aufgepasst: Autofahrer sollten sich vor Beginn der Reise über die Verkehrsvorschriften in dem jeweiligen Urlaubsland informieren. Denn für Autofahrer gilt: Andere Länder, andere Sitten! Wer die vorgeschriebenen Verkehrsregeln nicht kennt und gegen sie verstößt, kann im Ausland schnell ein kleines Vermögen loswerden. Besonders aufmerksam sollten Autofahrer zum Beispiel in Norwegen unterwegs sein. Zu schnelles Fahren wird mit Strafen ab 395 Euro geahndet.
In welchen Ländern welche Verkehrsregeln gelten, wo die Bußgelder am Höchsten sind und wie Sie sich als Autofahrer perfekt auf Ihre Ferienfahrt vorbereiten, sagt uns jetzt Ulrich Köster vom ZDK.

 
 

Von Rückenschmerzen bis "Mausarm" - Was tun gegen die Büroleiden?

BÜROGESUNDHEIT / STROTHKAMP BÜROWELT - Die falsche Haltung, ein langes Protokoll, was geschrieben wird oder Belastungsstress. Auch im Büro kann man krank werden. Meist geschieht das unbewusst, aber auf langer Dauer kann dies zum Problem werden. Von Kopf- über Rückenschmerzen oder der berühmte "Mausarm" sind die häufigsten Symptome. Dabei muss das alles gar nicht sein!
Kleine und große Helferlein fürs Büro gibt es wie Sand am Meer, weiß Frank Strothkamp. Er ist Geschäftsführer der "Strothkamp Bürowelt". Das Team für Bürogesundheit hat einen ganz eigenen Blick auf Ihren Arbeitsplatz.

 
 

Wo ist es am billigsten? - Welche Branche die meisten Schnäppchen raushaut

INTERNET UND SHOPPING / MYDEALZ.DE - Jeder, der einkauft, schaut als erstes natürlich auf den Preis - günstig und gut soll es ja schließlich sein. Nicht immer ist aber gerade das im Angebot, was man gerade braucht. Kaum ist die Waschmaschine kaputt, ist die, die man gerne hätte viel zu teuer. 3 Wochen später gibt's dann 30 Prozent Nachlass. Ein satter Rabatt, den man nicht ganz so häufig sieht. Aber welche Branche haut die meisten Rabatte und Angebote raus? Und gibt es eine gewisse Zeit, wann ich zuschlagen soll?
All das klären wir jetzt mit Fabian Spielberger. Er ist Geschäftsführer des Verbraucherforums mydealz.de und kann uns erklären, welche Branche die meisten Rabatte hat und natürlich auch, warum das so ist.

 
 

Die Last weglaufen - Wie man Krisen durchs Laufen bewältigt

EXTREMLAUF / RAFAEL FUCHSGRUBER - Das Leben ist ja ein auf und ab. Nicht immer läuft alles genau so ab, wie man sich das so gerade vorstellt. Oft können die Tiefschläge ziemlich hart sein. Der Partner verlässt einen, man wird plötzlich arbeitslos und schlittert in eine Depression. Kann alles ganz schnell kommen und sich dann wieder aufzuraffen, ist unfassbar schwer.
Extremlaufen ist da ein Hilfe, das verrät uns jetzt Rafael Fuchsgruber. Er ist Wüstenläufer und Autor des Buches "Passion Laufen".

 
 

Arbeitgeber sein ist nicht schwer - Azubis finden umso mehr!

BERUF & AUSBILDUNG / SABINE BLEUMORTIER - Vorbei sind die Zeiten, in denen sich ein Personalchef durch riesige Stapel Bewerbungen kämpfen musste. Die kommen heutzutage meistens online - und tröpfeln mehr, als dass sie fließen. Auf der anderen Seite suchen trotzdem viele Jugendliche sehr lange nach einem Ausbildungsplatz. Und das liegt nicht nur daran, dass sich einige Arbeitgeber noch schwer tun mit ihrer Selbstdarstellung. Es geht oft auch um Missverständnisse.
Wir lassen uns von einer Expertin erklären, wo die Probleme liegen. Sabine Bleumortier (sprich franz. Blö-mor-tiee) ist Ausbildungsexpertin, Trainerin und Vortragsrednerin.

 
 

Angespannt über den Wolken - Warum Menschen Angst vorm Fliegen haben

ENTSCHEIDUNG & KOMMUNIKATION / PETER BRANDL - In der Urlaubszeit treibt es tausende Deutsche wieder in die Ferne. Mallorca, Karibik oder sogar Nordamerika gehören zu den beliebtesten Zielen außerhalb von Deutschland - und all diese Orte haben etwas gemeinsam: sie sind nur mit dem Flugzeug zu erreichen. Für viele Menschen reicht alleine das Wort Flugzeug aus, um sie in Panik zu versetzen. Sie bekommen schweißnasse Hände beim Start, klammern sich fest an ihre Sitze und sind während des Fluges ganz bleich im Gesicht. Jeder Ruckler im Flugzeug oder eine ungewöhnliche Bewegung ist der blanke Horror. Je länger der Flug, desto schrecklicher. Für den Betroffenen eine echte Ausnahmesituation.
Aber woher kommt die Angst vorm Fliegen, obwohl das Flugzeug eins der sichersten Fortbewegungsmittel überhaupt ist? Und kann man die Flugangst mindern oder ganz abstellen? Peter Brandl ist Kommunikationsexperte, Pilot und Autor des Buches "Crash Kommunikation". Er gibt uns zu diesem Thema jetzt mal wichtige Tipps.

 
 

Die Bierstatistik - So trinkt der Durchschnittsgenießer

BRAUEREI UND BIER / VELTINS - Bier ist ein Getränk, das besonders gerne abends getrunken wird - auf dem Balkon, in der Kneipe oder zuhause gemütlich auf der Couch. Und die Varianten sind auch ganz verschieden. Aus der Flasche, vom Fass, im Glas oder in Dosen - jeder hat so seine Gewohnheiten. Aber wie trinkt eigentlich der Durchschnittsdeutsche das geliebte Feierabendbier? Oder was ist sein Favorit?
Darüber sprechen wir jetzt mit Ulrich Biene von der Brauerei C.& A. Veltins.

 
 

Wenn Laufen zur Passion wird - Das neue Buch von Rafael Fuchsgruber

PASSION LAUFEN / RAFAEL FUCHSGRUBER – Wüsten, Asphalt oder ein Marathon - hunderte von Kilometern und die verrücktesten Geschichten hat Rafael Fuchsgruber schon erlebt und vor allem gemeistert. Seit vielen Jahren läuft er aus Leidenschaft - aber nicht locker im Stadtwald, sondern extrem z.B. in den Wüsten der Welt. Extreme Strecken, extreme Längen und Extremsituationen hat er bezwungen.
Wir sprechen jetzt etwas näher über sein neues Buch "Passion Laufen", in dem er - mit anderen bekannten Extremläufern - über seine Lauferfahrungen berichtet.

 
 

Smarter Urlaub - Viel Lust und wenig Frust beim digitalen Reisen

DIGITALISIERUNG UND STRATEGIE / ÖMER ATIKER - Mit dem Smartphone in der Hand und dem Koffer in der anderen geht es heutzutage für die meisten an den Flughafen. Reisen ohne digitale Unterstützung - das kann sich kaum noch jemand vorstellen. Dazu kommen noch Koffer, die eine Art smartes Büro sind - mit Aufladestation, GPS-Sendern und Fernverriegelung. Aber brauchen wir sowas überhaupt? Oder kann uns das digitale Reisen auch mal zu viel werden, und die Entspannung bleibt auf der Strecke?
Zur sinnvollen Digitalisierung unserer Reisen kann uns jetzt Ömer Atiker etwas sagen. Er ist (Strategie-)Unternehmensberater und Experte für Digitalisierung. Außerdem Autor des Buches "In einem Jahr digital – Das Praxishandbuch zur Digitalisierung".

 
 

Familie, Job, Urlaub - Wo kann ich besonders spontan sein?

RHETORIK UND CHARISMA / GERO TEUFERT - Jeder wünscht sich ja möglichst alles frei machen zu können und freie Hand zu haben. Vor allem im Job sind viele froh, wenn sich mal der Chef weniger einmischt und einfach mal "machen lässt". Und schon steigt auch mal die Lust, etwas spontaner zu sein, spontan länger zu arbeiten oder neue Dinge anfangen. Aber warum nicht auch mal privat sich spontan geben? Einfach mal abends auf der Couch einen Urlaub buchen, wieder mit einem Hobby anfangen oder spontan mit Freunden was unternehmen. Klingt nicht verkehrt, oder? Aber warum tun wir uns öfters so schwer damit? Wovor haben wir Angst? Und wie viel Spontanität tut uns gut - in Job, Zuhause, in der Freizeit?
Das klären wir jetzt mit unserem Experten Gero Teufert. Er ist Experte für Rhetorik, Kommunikation und Charisma und hat das Buch "Schlagfertigkeit für Dummies" geschrieben.

 
 

Alt werden mit Köpfchen - Warum unser Gehirn Bewegung braucht

GEDÄCHTNISTRAINING / HEIDRUN LINK - Ständiges Sitzen? Wenig Bewegung? Das schadet dem Körper im Alter ganz besonders. Was viele jedoch nicht wissen: Unserem Gehirn geht es genauso. Es braucht Bewegung und Aktivität, um fit und wandlungsfähig zu bleiben. Die Gehirnzentrale produziert bei einem gesunden Menschen bis ins hohe Lebensalter neue Neuronen, so Expertin Heidrun Link. Deswegen sollten wir diese Zentrale mit allen Sinnen bewegen. Aus kleinen Trampelpfaden in unserem Gehirn werden dann große Datenautobahnen. Sprich: Wir bleiben im Alter länger geistig fit.
Warum unser Gehirn Bewegung braucht und was Sie für Ihre geistige Fitness tun können, erklärt Heindrun Link jetzt genauer. Die Gehirnfitness-Expertin hat das spezielle Programm LINK MOVES® entwickelt, mit dem sie auch Führungskräfte und ihre Mitarbeiter coacht.

 
 

Apps regieren die Welt - Welche auf keinen Fall fehlen sollten!

DIGITALE ARBEITSWELT / THORSTEN JEKEL – Sie kennen das bestimmt: Sie wollen wissen, wann der nächste Zug kommt, sitzen noch bequem zu Hause auf dem Sofa und mit nur einmal "Tippen" sehen Sie die Abfahrtzeit. Oder: Sie wollen Ihren alten Fernseher schnell und einfach verkaufen und wollen kein aufwendiges Inserat in der Zeitung schalten? Smartphone-Nutzer wissen sich zu helfen! Zwischen elf und 20 Apps hat der durchschnittliche Nutzer installiert. Ob und wie oft Applikationen dann wirklich genutzt werden, bleibt aber ungewiss. Und doch gibt es Anwendungen, die uns sogar in brenzligen Situationen helfen oder echte Innovationen sind.
Welches Repertoire an Apps wir wirklich jederzeit abrufbar haben sollten und welche Innovationen noch auf uns warten, erklärt uns jetzt Thorsten Jekel. Er ist Technologie-Experte und Autor des Buches "Digital-Working für Manager".

 
 

Abgasskandal und Feinstaubalarm - Wie umweltschädlich sind Dieselautos wirklich?

AUTO UND VERKEHR / ZDK - Das Dieselfahrzeug hat ja mittlerweile einen echt schweren Stand. Nach der Abgasmanipulation kommt jetzt noch dazu, dass viele Dieselautos aus den deutschen Innenstädten verbannt werden sollen. Sie seien viel zu dreckig, und alleine deswegen würden die Feinstaubwerte stetig in die Höhe steigen. Nur Autos mit der Euro 6-Technologie dürften dann in Zukunft in die Stadt. Aber wie steht es um den Diesel wirklich? Ist es nötig, ihn aus den Städten rauszuhalten, oder liegt das Problem woanders?
Dazu haben wir jetzt mal Ulrich Köster vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe gefragt.

 
 

Das war ich nicht – Warum es nicht immer alleine um die Schuld geht!

MOTIVATION UND WILLENSSTÄRKE / KATJA PORSCH – Diese Situation kennen bestimmt einige. Gerade eben Mist gebaut, doch die Schuld sucht man bei wem anderen. Selbst einzugestehen, dass man einen Fehler gemacht hat, ist vielleicht noch gar nicht das Problem – die Schuld dafür sich selbst zu geben, sicher schon! Deshalb ist es wichtig, Probleme zu sehen und diese auch lösen zu können.
Was es bedeutet Verantwortung zu übernehmen und sich seiner Fehler bewusst zu werden ohne Dritte dafür zu schaden, klären wir jetzt mit unserer Expertin Katja Porsch klären. Sie ist Speakerin und Motivationscoach und hat das Buch geschrieben „Wenn dir das Leben in den Hintern tritt – Tritt zurück!“. Sie weiß, wie wir bekommen, was wir wollen. Und woher wir die Motivation dafür nehmen können.

 
 

Alt oder angesagt? - Warum wir als Besucher besonders aufs Bad schauen

BAD & SANITÄR / SCHLÜTER SYSTEMS - Ob wir wollen oder nicht: Das Badezimmer nehmen wir als Besucher ganz genau unter die Lupe. Egal ob wir die Dusche in der Ferienwohnung inspizieren oder das Bad des Arbeitskollegen nutzen, der erste Eindruck zählt. Alt oder angesagt? Unpraktisch oder ultra-modern? Das Bad sagt viel über seinen Besitzer aus. Ungepflegte und unmoderne Räumlichkeiten hinterlassen einen schlechten Eindruck. Bestes Beispiel sind Restauranttoiletten! Aussehen, Größe, Komfort und Sauberkeit prägen sich bei Besuchern blitzschnell und unbewusst ein. Ein unmodernes altes Bad kann die schönste Penthouse-Wohnung zunichte machen.
Warum legen wir auf Bäder so einen Wert? Was macht ein gutes Bad wirklich aus? Wie wichtig sind Aussehen und Größe? Fragen, die uns jetzt Marc Schlüter von Schlüter Systems beantwortet.

 
 

Grün mitten im Trubel - Warum "City Gardening" immer beliebter wird

GARTEN / GARDENA - Die Wohnung liegt in bester Lage, mitten in der Stadt und alles schnell erreichbar. Doch irgendwas fehlt. Ein Balkon ist zwar da, der sieht aber ziemlich grau und trostlos aus. Dabei kann alles so schön grün sein und viele wollen die Wellness-Oase auch in der Stadt haben. Ein paar Blumen auf dem Balkongeländer, ein kleiner Kräutergarten oder Pflanzen, die sich an der Wand hochhangeln. Stadtpark war gestern, auch zuhause lässt sich selbst die kleinste Außenfläche aufpeppen.
Was ich dafür brauche und warum so viele "Städter" ihren grünen Daumen entdecken, darüber sprechen wir jetzt mit Heribert Wettels von Gardena.

 
 

Sie haben ein Problem? Perfekt! - Machen Sie mehr daraus!

KOMMUNIKATION UND FÜHRUNGSSTÄRKE / PETER HOLZER - Der Kunde ist unzufrieden, der Chef schlecht gelaunt, der Maileingang verstopft und dann geht auch noch das Auto kaputt. In solchen Situationen sinkt die Laune in den Keller und die Erkenntnis trifft einen rapide: "Probleme so weit das Auge reicht. Klasse!" Viele stecken dann frustriert den Kopf in den Sand oder bekommen Panik. Dabei gibt es eine viele bessere Möglichkeit, mit Problemen umzugehen. Raus aus der Komfortzone und die Dinge anpacken. Ein Problem kann auch eine Chance darstellen, sagt Peter Holzer.
Warum Probleme nicht immer für Weltuntergangsstimmung sorgen müssen und wie Sie Krisen richtig meistern, erklärt Ihnen der Experte für Körpersprache, Verhaltenscoach und Unternehmensberater jetzt genauer.

 
 

Stimmtypen und wie sie wirken! - Und zu welchem Typ gehören Sie?

STIMME UND KOMMUNIKATION / BARBARA BLAGUSZ – „Der Ton macht die Musik!“ In diesem Falle, am Beispiel der Stimme und deren unterschiedlichsten Typen. Ob tiefe, hohe, piepsige oder monotone Stimmlage – Kompetenz und Auftreten werden immer wieder daran gemessen. Menschen mit hoher Stimme wird oftmals leider nur wenig Glaubwürdigkeit zugesprochen und das völlig zu Unrecht!
Welche Stimmtypen es gibt und was Menschen tun können, um mit ihrer Stimme wieder ins Reine zu kommen, klären wir jetzt mit Barbara Blagusz (sprich „Blaguss“). Sie ist Stimm- und Sprachtrainerin, Kommunikationsexpertin und weiß, worauf es bei der Stimme ankommt.

 
 

Abwarten und Tee trinken - Das warme Getränke ist im Sommer genau richtig

KONSUM / TEE GSCHWENDNER - Flirrende Sommerhitze und dazu - eine heiße Tasse Tee! Was sich unpassend anhört, ist aber genau das Richtige - auch jenseits der 30 Grad. Denn warmer Tee hält den Körper auf Betriebstemperatur und strengt ihn nicht an. Er muss nämlich nichts Kaltes auf seine reguläre Innentemperatur erhitzen.
Wir haben mit Teetester Daniel Mack von Tee Gschwender über die Vorteile des warmen Getränkes im Sommer gesprochen.