TIPP
schnell
Themen
finden

Berufswunsch Wissenschaftlerin - Warum wir Mädchen mehr Vertrauen schenken sollten

VERÄNDERUNGEN UND ERFOLG / NELE KREYßIG - Es ist schon krass: Weniger als 30 Prozent der Wissenschaftler weltweit sind Frauen. Um auf dieses Ungleichgewicht hinzuweisen, haben die Vereinten Nationen den heutigen (11.2.) "Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft" ins Leben gerufen.
Schon junge Frauen sollen ermutigt werden, Physik, Chemie oder andere Naturwissenschaften zu studieren. Was ich als Vater, Mutter oder auch Lehrer tun kann, um das zu unterstützen, fragen wir jetzt Beraterin und Business-Coach Nele Kreyßig.

 
 
  Teaser mp3 mus
Was glauben Sie: Warum gibt es immer noch so wenige junge Frauen, die in die Wissenschaft gehen?
Was könnten denn Lehrer tun, um Schülerinnen noch stärker für die Naturwissenschaften zu begeistern?
Die Eltern spielen natürlich auch eine große Rolle. Wie reagiere ich am besten, wenn ich merke: Meine Tochter interessiert sich für Chemie und Physik?
Es ist ja auch in der heutigen Zeit noch immer nicht einfach. Wie reagiere ich denn, wenn ich mit typischen Stereotypen konfrontiert werde, nach dem Motto: Warum wird deine Tochter nicht lieber Krankenschwester?
Die UN bemängeln in dem Zusammenhang, dass auch in Filmen und Serien kaum weibliche Wissenschaftler auftauchen. Wie wichtig wäre das aus Ihrer Sicht?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren