TIPP
schnell
Themen
finden

Mit den Augen lächeln? - So können wir mit Maske kommunizieren

PRÄSENTATION & KÖRPERSPRACHE / ALEXANDER PLATH - Der Mund-Nasen-Schutz, kurz gesagt, "die Maske" gehört mittlerweile zu unserem Alltag. Innerhalb von ein paar Monaten ist sie zu unserem täglichen Begleiter geworden. Und sie nervt viele von uns. Hab ich ne Maske dabei, ist sie sauber, muss sie wieder abgekocht werden? Das sind Dinge, die einfach nur stören und an die wir uns nur schwer gewöhnen wollen. Was aber für die meisten noch schwerer wiegt, ist die Tatsache, dass wir mit Maske nicht mehr gut kommunizieren können. Ich glaube, jeder von uns hat sich schonmal dabei ertappt, dass er jemanden angelächelt hat und dann erst gemerkt, dass er ja die Maske drauf hat.
Ob wir überhaupt eine Chance haben, mit Maske mit anderen Menschen auf die Schnelle zu kommunizieren, das besprechen wir jetzt mit Speaker und Coach Alexander Plath. Er ist Experte auf den Gebieten Auftritt, Wirkung und Kommunikation.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Plath, wenn wir den Gesichtsausdruck unseres Gegenüber nicht mehr sehen, dann können wir doch eins unserer wichtigsten Kommunikationsmittel nicht mehr benutzen, oder?
Glauben Sie, dass die Menschen sich tatsächlich umgewöhnen und ihre Gefühle plötzlich aussprechen, weil man sie ja nicht mehr sieht?
Wir glauben ja alle noch daran, dass das Maskentragen irgendwann mal nicht mehr nötig sein wird. Haben wir dann alle unsere Mimik verlernt?
Kommen wir mal zum praktischen Teil im Hier und Jetzt. Haben Sie Tipps für uns, wie wir trotzdem freundlich rüberkommen? Kurz gefragt: Können Augen lächeln?
Es ist Sommer, und das ist die Zeit der Sonnenbrillen. Ich sag mal so: Kappe, Brille und Maske - da geht nicht mehr viel in Sachen Kommunikation, oder?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren