TIPP
schnell
Themen
finden

56 Prozent vertrauen Online-Banking - Doch das sind die Schwachstellen

COMPUTERSICHERHEIT / GOSECURITY - Es gibt ja Instagram-Nuter, die Angst um ihre Daten haben - wo ich mich dann manchmal frage: Welchen wichtigen, persönlichen Daten speichert man denn bei Instagram? Genauso stutzig hat mich aber auch folgende aktuelle Studie gemacht: Unser Vetrauen in Datensicherheit ist am größten beim ... Onlinebanking! Über die Hälfte aller Nutzer sind davon überzeugt, dass ihre Informationen geschützt sind. Und ich meine, da geht´s nun mal um wirklich sensible Daten.
Deshalb habe ich mir heute unseren IT-Experten Andreas Wisler dazu geholt - er berät als Geschäftsführer der Firma goSecurity Firmen und Privatkunden zum Thema Computersicherheit. Und ihn werde ich jetzt fragen, ob wir dem Online-Banking wirklich so vertrauen sollten und wo die Schwachstellen bei diesem System liegen.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Wisler, ist unser Vertrauen ins Online-Banking gerechtfertigt?
Wie funktioniert dieses System - was macht es so sicher?
Aber absolut wasserdicht kann das doch auch nicht sein - welche Schwachstellen gibt es noch?
Können wir als Online-Banking-Kunden etwas tun, damit wir unsere sensiblen Daten besser schützen können?
Herr Wisler, aber wieso nutzen andere Online-Plattformen nicht auch diese Technik, wenn die so sicher für unsere Daten ist?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren